Mehr psychische Behandlungen

ST. GALLEN. Prävention ist besser als Reaktion – auch in Sachen betriebliches Gesundheitsmanagement. Dieses Thema stand im Mittelpunkt des EMBA-Management-Forums, das die Fachhochschule St. Gallen (FHS) im und zusammen mit dem Kantonsspital Frauenfeld durchführte.

Drucken
Teilen

ST. GALLEN. Prävention ist besser als Reaktion – auch in Sachen betriebliches Gesundheitsmanagement. Dieses Thema stand im Mittelpunkt des EMBA-Management-Forums, das die Fachhochschule St. Gallen (FHS) im und zusammen mit dem Kantonsspital Frauenfeld durchführte. Rund 50 Kaderleute nahmen teil. Wie Lukas Scherer, FHS-Studienleiter und Leiter des Instituts für Qualitätsmanagement und angewandte Betriebswirtschaft, feststellte, «ist in den vergangenen Jahren die Nachfrage nach psychischen Behandlungen massiv gestiegen – von vier auf sechs Prozent». (red.)

Aktuelle Nachrichten