Mehr Holz für Energiegewinnung

ST. GALLEN. Leicht anziehende Preise haben 2010 in den St. Galler Wäldern zu einer höheren Holznutzung geführt. In Liechtenstein hingegen ging die Nutzung erneut zurück. Im letzten Jahr wurden im Gebiet des Verbands Waldwirtschaft St. Gallen und Liechtenstein 315 400 Kubikmeter Holz genutzt.

Merken
Drucken
Teilen

ST. GALLEN. Leicht anziehende Preise haben 2010 in den St. Galler Wäldern zu einer höheren Holznutzung geführt. In Liechtenstein hingegen ging die Nutzung erneut zurück. Im letzten Jahr wurden im Gebiet des Verbands Waldwirtschaft St. Gallen und Liechtenstein 315 400 Kubikmeter Holz genutzt. Wie es im Jahresbericht 2010 heisst, waren dies 6100 Kubikmeter oder zwei Prozent mehr als im Vorjahr. Damit entspricht die Nutzung genau dem zehnjährigen Mittel.

Der Grund für die Zunahme waren leicht höhere Holzpreise gegenüber den Vorjahren. Durch höhere Erntemengen und Kostenreduktionen verbesserten sich zudem die Betriebsresultate der Waldbewirtschafter. (sda)