Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

MEGGENHUS: Zwei Heisssporne provozieren auf der Autobahn

Am Montagabend haben sich ein Lieferwagenfahrer und ein Autofahrer auf der A1 zwischen der Verzweigung Meggenhus und Rheineck gegenseitig so aufgestachelt, dass sie von der Autobahn abfahren und ihre Differenzen am Strassenrand klären musste. Dabei beschädigte der Autofahrer den Lieferwagen mit einem Schlag.
Die Provokationen begannen kurz vor der Autobahnverzweigung Meggenhus. (Bild: Michel Canonica, Benjamin Manser)

Die Provokationen begannen kurz vor der Autobahnverzweigung Meggenhus. (Bild: Michel Canonica, Benjamin Manser)

Die Provokationen zwischen dem 33-jährigen Auto- und dem 44-jährigen Lieferwagenfahrer hätten kurz vor der Verzweigung Meggenhus begonnen, schreibt die St.Galler Kantonspolizei. Bis zur Ausfahrt Thal/Rheineck setzten die beiden ihren "Disput" mit gefährlichen Fahrmanövern wie zu nahem Aufschliessen, unvorsichtigen Spurwechseln, Rechtsüberholen, Ausbremsen, Abdrängen und Geschwindigkeitsüberschreitungen fort.

Im Anschluss verliessen beide Fahrer die Autobahn bei der Ausfahrt Thal/Rheineck und hielten an der Burietstrasse an. Der 33-Jährige stieg aus und begab sich zum Lieferwagen, worauf (nun auch verbal) ein Streit entbrannte. Dabei schlug der Autofahrer gegen den Lieferwagen, wobei ein Sachschaden von rund 500 Franken entstand.

Personen, die Angaben zu den Provokationen auf der Autobahn, dem Streit auf der Burietstrasse oder weiteren beteiligten Autofahren machen können, sollen sich unter 058-229-80-00 melden. (kapo/jw)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.