MATZINGEN: Alkoholisiert und zu schnell unterwegs

Die Kantonspolizei Thurgau hat Sonntag auf der Autobahn A1 einen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, der alkoholisiert und massiv zu schnell unterwegs war.

Drucken
Teilen

Eine zivile Patrouille der Verkehrspolizei der Kantonspolizei Thurgau wurde gegen 16.15 Uhr in Matzingen auf einen Autofahrer aufmerksam und folgte ihm. Auf der Autobahn A1 beschleunigte er massiv und fuhr mit teils stark übersetzter Geschwindigkeit in Richtung St.Gallen. Dabei hielt er mehrere Male den Sicherheitsabstand zu anderen Autos nicht ein und überholte zweimal rechts. Beim zweiten Überholmanöver musste er laut Mitteilung der Kantonspolizei Thurgau auf den Pannenstreifen ausweichen und stark abbremsen, um eine Kollision zu verhindern.

Als die Polizisten den Autofahrer wenig später anhalten konnten, stellten sie bei ihm Alkoholmundgeruch fest. Die Atemalkoholprobe ergab einen Wert von 0,63 mg/l.

Der Führerausweis des 35-jährigen Portugiesen wurde zu Handen des Strassenverkehrsamts eingezogen. Die Staatsanwaltschaft Frauenfeld verfügte die Sicherstellung des Autos. (kapo/lim)