Maturand gewinnt Bronze

Leute

Drucken
Teilen

Die Ostschweiz hat ein ausgezeichnetes Nachwuchstalent in Sachen Geografie. Der St. Galler Maturand Severin Spörri von der Kantonsschule am Burggraben hat an der 14. Internationalen Geografie-Olympiade iGeo in Belgrad die Bronzemedaille geholt. «Ich freue mich sehr über meinen Erfolg. Nebst dem Wettbewerb habe ich es sehr genossen, Gleichaltrige aus der ganzen Welt zu treffen und mit ihnen über alles Mögliche zu reden», sagt Spörri. Er bildete zusammen mit den Ostschweizern Timo Gimmi und Joel Vorburger sowie dem Berner Sven Voigt das Schweizer Team am Wissenschaftswettbewerb. Als Gewinner der Schweizer Geografie-Olympiade haben sie sich für den internationalen Wettbewerb qualifiziert. Die Teilnehmer mussten ihr Wissen in Themen wie etwa Stadtplanung, Klimawandel, und Globalisierung unter Beweis stellen. (rsc)