Maschine gerät in Brand

HEERBRUGG. In einer Industriehalle in Heerbrugg ist am Mittwochabend eine Stahlbearbeitungsmaschine in Brand geraten. Die Maschine lief selbständig, als das Feuer ausbrach und schnell das ganze Gerät erfasste. Mitarbeiter versuchten es mit Feuerlöschern zu bekämpfen.

Drucken
Teilen

HEERBRUGG. In einer Industriehalle in Heerbrugg ist am Mittwochabend eine Stahlbearbeitungsmaschine in Brand geraten. Die Maschine lief selbständig, als das Feuer ausbrach und schnell das ganze Gerät erfasste. Mitarbeiter versuchten es mit Feuerlöschern zu bekämpfen. Schliesslich löschte die Feuerwehr Berneck-Au-Heerbrugg den Brand. Wegen des Rauchs mussten zwei Mitarbeiter behandelt werden. Einen 52-Jährigen behandelte der Notarzt vor Ort, ein 31-Jähriger wurde ins Spital gebracht. Die Brandursache ist zurzeit noch nicht klar und wird aktuell vom Kriminaltechnischen Dienst der Kantonspolizei untersucht. Der Sachschaden lässt sich auf rund 200 000 Franken beziffern. (avb)