Marketing
Von selbstbewussten Ansagen und austauschbaren Botschaften: Die seltsame Welt der Ostschweizer Gemeindeslogans

Mit Slogans versuchen sich die Ostschweizer Gemeinden voneinander abzuheben. Oft sind diese austauschbar, manchmal gewagt, selten wirklich gelungen.

Ruben Schönenberger
Merken
Drucken
Teilen
Die bunte Welt der Gemeindeslogans.

Die bunte Welt der Gemeindeslogans.

Visualisierung: Ruben Schönenberger

Überlegen Sie sich einen Wohnortwechsel? Vielleicht sollten Sie dann nach Thundorf zügeln, wo das Leben noch lebenswert ist. Oder ins Innerrhodische, wo es sowohl in Gonten lebens- und liebenswert als auch in Oberegg - lebenswert und liebenswert sein soll. Allerdings wäre dann auch Oberriet im St.Galler Rheintal in Betracht zu ziehen, schliesslich ist es in dieser Gemeinde gleich 5-fach lebenswert.

Allerdings nimmt auch Kirchberg im Toggenburg für sich in Anspruch, zum läbe zu sein, Lommis im Thurgau sogar zum Leben schön. Wer mehr als nur leben will, sollte Degersheim ins Auge fassen, wo man leben - nicht nur wohnen kann. Oder Kaltbrunn, wo noch mehr möglich ist, nämlich leben, arbeiten, gestalten.

Hier finden Sie den Slogan Ihrer Gemeinde, wenn diese einen hat

Sind Sie ein aktiver Mensch, ziehen Sie doch nach Hüttwilen. Hier können sie aktiv leben zwischen Seen und Reben. Für ein Leben in gesunder Natur müssen sie nach Niederbüren ziehen. Ist Leben mit Kultur etwas für Sie, dann ziehen Sie nach Amriswil. Oder nach Warth-Weiningen, die Gemeinde mit Kultur in der Natur. Oder nach Trogen, ins Kulturdorf im Appenzellerland.

Wenn Ihnen wichtig ist, dass nicht nur Sie leben, sondern auch die Gemeinde, ziehen Sie das Rheintal in Betracht. Zumindest Räbschta lebt! Im Rheintal ist sowieso allerhand los: Thal liegt an bester Lage, Diepoldsau ist eine Gemeinde mit Zukunft, Eichberg en Traum und Rüthi hät's! Kein Wunder sagen viele Rheintalerinnen und Rheintaler üs gfallt's z'Marpa!

Vielleicht ist aber auch der ans Rheintal angrenzende Wahlkreis Werdenberg besser geeignet. Die Gemeinde Gams zum Beispiel? Es lohnt sich! Oder Grabs, als Investition in die Zukunft quasi, immerhin eine aufstrebende Gemeinde mit viel Herz. Apropos: Vergessen Sie Schlatt-Haslen in Appenzell Innerrhoden nicht, wo ihre Zukunft heimisch wird. Wobei die Gemeinde mit Zukunft eigentlich Tägerwilen heisst und im Thurgau liegt. In jenem Kanton also, wo mit Tobel-Tägerschen auch eine innovative Gemeinde mit Zukunftsperspektiven zu finden ist.

Wenn Ihnen in erster Linie die Umgebung wichtig ist, könnte Rüte in Appenzell Innerrhoden richtig für Sie sein. Hier geniessen Sie ein Leben an sonniger Lage mit bestem Ausblick. Allerdings sind Sie nur in Rehetobel auf der Appenzeller Sonnenterrasse. Und für einen guten Ausblick müssten sie vielleicht sowieso in das höchstgelegene Dorf im Appenzellerland, nach Schwellbrunn. Wobei Sie ja eigentlich nur in Wolfhalden mit Weitblick gesegnet sind.

Wenn Sie Lebensqualität am Wasser suchen, müssten Sie nach Wagenhausen, Lebensqualität im Grünen finden Sie in Erlen, Lebensqualität durch Nähe in Wilen, Lebensqualität pur gibts aber nur in Waldkirch. Möchten Sie am Puls der Schweiz sein, wäre Aadorf das richtige Ziel, eine ländliche Gemeinde am Puls der Zeit ist Herdern. Naheliegend wäre natürlich auch Speicher.

Sollten Sie nun mit der Auswahl überfordert sein, bliebe immer noch Mels - what else!

Vielleicht hilft Ihnen auch die Einordnung von Experten. Eine solche finden Sie hier.