Mann versteckt seinen Porsche

FELDKIRCH. Ein Mann ist zu sechs Monaten bedingter Haft verurteilt worden, weil er seinen Sportwagen verstecken wollte. Der Angeklagte geriet immer wieder in Zahlungsschwierigkeiten und hat mehrere Schuldner. Einer Versicherung wurde sein Treiben zu bunt.

Drucken
Teilen

FELDKIRCH. Ein Mann ist zu sechs Monaten bedingter Haft verurteilt worden, weil er seinen Sportwagen verstecken wollte. Der Angeklagte geriet immer wieder in Zahlungsschwierigkeiten und hat mehrere Schuldner. Einer Versicherung wurde sein Treiben zu bunt. Sie wollten seinen Porsche Boxster – mit einem Wert von immerhin 14 000 Euro – greifen. Die Forderung der Versicherung betrug 2500 Euro. Ein Termin war bereits vereinbart und Kaufinteressenten vor Ort. Doch der Wagen fehlte. Der Mann hatte ihn zu einem Bekannten gefahren, um ihn vor dem «Hammer» zu retten. Gebracht hat es wenig, der Autoliebhaber wurde vom Landesgericht Feldkirch wegen betrügerischen Konkurses zu sechs Monaten bedingter Haft verurteilt. Das Urteil ist nicht rechtskräftig. Der Wagen wurde doch noch verkauft. (ec)

Aktuelle Nachrichten