Mann stürzt über Felswand und stirbt

APPENZELL. Ein Bergwanderer ist am Freitag beim Abstieg von der Meglisalp über den Unterstrichweg zum Seealpboden tödlich verunglückt. Der 75-Jährige stürzte über eine Felswand rund 40 Meter in die Tiefe.

Merken
Drucken
Teilen

Der Mann sei mit einer Bergwandergruppe aus Süddeutschland unterwegs gewesen, teilte die Kantonspolizei Innerrhoden am Samstag mit. Aus noch unbekannten Gründen sei er im untersten Bereich der sogenannten Teufelskanzel gestürzt.

Nachdem er sich in dem Gelände nicht mehr festhalten konnte, stürzte er über eine rund 40 Meter hohe Felswand in die Tiefe und starb. Die Staatsanwaltschaft hat zur Klärung der Absturzursache eine Untersuchung eingeleitet. (sda/red.)