Mann ersticht 24-jährige Prostituierte

WIL. Ein Mann ist am Montagabend in einem Etablissement in Wil mit einem Messer auf drei Personen losgegangen. Eine 24-jährige Prostituierte erlag kurze Zeit später ihren schweren Verletzungen.

Drucken
Teilen
In diesem Haus in Wil ist die 24-jährige Prostituierte ermordet worden. (Bild: Silvan Meile)

In diesem Haus in Wil ist die 24-jährige Prostituierte ermordet worden. (Bild: Silvan Meile)

Der Täter betritt das Etablissement in einem Mehrfamilienhaus an der Säntisstrasse. Im Gang kommt es zwischen dem Mann und dem Besitzer des Salons «Wiler Girls» zu einem Streit. Laut «Blick» ist der Täter betrunken und der Streit eskaliert, weil der Puff-Besitzer ihn nicht hereinlassen will.

Im Laufe des Streits kommen zwei Prostituierte dazu, da zückt der Besucher ein Messer und sticht auf den Puff-Besitzer und die beiden Masseusen ein. Der Mann zieht sich schwere Stichverletzungen zu und muss notoperiert werden. Eine 24-jährige Deutsche erliegt kurz nach der Einlieferung ins Spital ihren Verletzungen. Die zweite Prostituierte zieht sich eher leichte Verletzungen an der Schulter zu.

«Wir stehen erst am Anfang unserer Ermittlungen», sagt Hanspeter Krüsi, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen. Die Polizei erhofft sich durch die Befragung der zweiten Prostituierten oder des Mannes weitere Anhaltspunkte. «Es könnte zum Beispiel sein, dass sich die beiden Männer kannten», sagt Krüsi.

Die Polizei sucht Zeugen, die den jüngeren Mann beobachtet haben (071-913-33-13). (rr) 

Aktuelle Nachrichten