Mann ausgeraubt und leicht verletzt

ST.GALLEN. Ein 29-jähriger Mann ist am frühen Samstagmorgen in St.Gallen ausgeraubt und leicht verletzt worden. Zwei Unbekannte schlugen ihm die Faust ins Gesicht, wie die St.Galler Kantonspolizei mitteilte.

Drucken
Teilen

Der 29-Jährige lief kurz vor 3 Uhr durch die Bahnhofsunterführung. Beim Aufgang Nord hielten ihn zwei ungefähr 25-Jährige fest und schlugen ihm die Faust ins Gesicht. Anschliessend nahmen die Täter dem Opfer das Handy, Schlüssel und Bargeld aus dem Portemmonaie weg und flüchteten in Richtung Rosenbergstrasse. (sda)

Aktuelle Nachrichten