Mann ausgeraubt und leicht verletzt

ST.GALLEN. Ein 29-jähriger Mann ist am frühen Samstagmorgen in St.Gallen ausgeraubt und leicht verletzt worden. Zwei Unbekannte schlugen ihm die Faust ins Gesicht, wie die St.Galler Kantonspolizei mitteilte.

Drucken

Der 29-Jährige lief kurz vor 3 Uhr durch die Bahnhofsunterführung. Beim Aufgang Nord hielten ihn zwei ungefähr 25-Jährige fest und schlugen ihm die Faust ins Gesicht. Anschliessend nahmen die Täter dem Opfer das Handy, Schlüssel und Bargeld aus dem Portemmonaie weg und flüchteten in Richtung Rosenbergstrasse. (sda)