Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

MÄRSTETTEN: Rollerfahrerin leicht verletzt

Nach einem Bremsmanöver am Freitag in Märstetten ist eine Rollerfahrerin gestürzt und hat sich leichte Verletzungen zugezogen. Die Kantonspolizei Thurgau sucht Zeugen.

Die 17-jährige Rollerfahrerin war gegen 19 Uhr auf der Bahnhofstrasse in Richtung Hilarius-Kreisel unterwegs. Sie bemerkte ein Auto, das auf der Amlikonerstrasse von der Unterführung her ebenfalls in Richtung Kreisel fuhr und vor dem Kreisel vollständig anhielt. Daraufhin wollte die Rollerfahrerin in den Kreisel einfahren. Weil das Auto ebenfalls startete, musste die 17-Jährige eine Vollbremsung einleiten, um eine Kollision zu verhindern. Dabei stürzte sie und zog sich leichte Verletzungen zu. Der unbekannte Autofahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Verletzte zu kümmern.

Die Rollerfahrerin fuhr nach Hause und musste im Anschluss von den Eltern ins Spital gebracht werden. Es entstand Sachschaden von wenigen hundert Franken.

Gemäss der Kantonspolizei Thurgau handelt es sich beim gesuchten Fahrzeug um ein schwarzes Auto, das von einem zirka 20 bis 25 Jahre alten Mann gelenkt wurde. Der Fahrer oder Personen, die Angaben zum gesuchten Fahrzeug oder dem Verkehrsunfall machen können, werden gebeten, sich beim Kantonspolizeiposten Weinfelden unter 071-221-45-00 zu melden. (kapo/dwa)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.