Macht Thurgauer KB Propaganda?

FRAUENFELD. Der Abstimmungskampf in Sachen Bodensee-Thurtalstrasse (BTS) und Oberlandstrasse (OLS) im Kanton Thurgau spitzt sich zu. Peter Gubser (SP, Arbon) reichte gestern im Grossen Rat einen Vorstoss ein. Gubser ortet Abstimmungspropaganda der Thurgauer Kantonalbank.

Merken
Drucken
Teilen

FRAUENFELD. Der Abstimmungskampf in Sachen Bodensee-Thurtalstrasse (BTS) und Oberlandstrasse (OLS) im Kanton Thurgau spitzt sich zu. Peter Gubser (SP, Arbon) reichte gestern im Grossen Rat einen Vorstoss ein. Gubser ortet Abstimmungspropaganda der Thurgauer Kantonalbank. Gemäss seiner Einfachen Anfrage hat die KB auf ihrer Homepage das Ergebnis einer von ihr in Auftrag gegebenen Studie mit der Schlagzeile «BTS/OLS fördert Standortattraktivität» versehen. Die Thurgauerinnen und Thurgauer stimmen am 23. September über den Netzbeschluss für die BTS und die OLS und in diesem Zusammenhang über eine Erhöhung der Motorfahrzeugsteuer ab. Die Vorlagen sind umstritten. (sda)