Lü: Elterntaxis und Feuerwehrfrauen

Silvan Lüchinger schreibt in seiner Kolumne «Lü» über die vergangene Woche und fasst zusammen, was ihm dabei ins Auge gestochen ist.

Silvan Lüchinger
Drucken
Teilen
Silvan Lüchinger.

Silvan Lüchinger.

Bild: Coralie Wenger

Bisher wurden die Zivilschutzangehörigen aus Appenzell Innerrhoden in Bütschwil ausgebildet. Ab 2021 wird die Ausbildung nach Chur verlegt. Vorgesehen ist weiter, die Ausbildung der Innerrhoder Feuerwehrleute in die Westschweiz zu verlegen. Die Standeskommission hält fest, die grosse Anzahl Touristen aus der Romandie im Coronasommer habe gezeigt, dass in der Brandbekämpfung Französischkenntnisse unabdingbar sind. Damit die Gaffer auch alles verstehen.

Die schweizweit aktive Gruppe «Eltern und Schule» protestiert gegen Masken an Thurgauer Schulen. In einem Brief zweifelt sie den Nutzen der Masken im Kampf gegen das Corona-Virus an. Zudem fehle die Mimik, auf welche die Kinder angewiesen seien. Den Beatmeten auf den Intensivstationen fehlt sie auch.

Die Spitalregion Rheintal Werdenberg Sarganserland bestätigt auf Anfrage: Im neuen Spital Grabs ist der Handyempfang nur mit Swisscom möglich. Zur ausgleichenden Gerechtigkeit gegenüber den anderen Anbietern werden auch nur noch Blinddärme der Normgrösse sechs bis acht Zentimeter im Haus operiert. Alle anderen müssen wie Sunrise und Co. ins Freie.

Wurde in der Vergangenheit ein bekannter Arboner zu Grabe getragen, gab es immer wieder Unmut wegen fehlender Parkplätze. Die Stadt musste jeweils vorübergehend einen abgesperrten Kiesplatz zugänglich machen. Jetzt wird aus dem Provisorium eine Dauerlösung – es gibt dort ganzjährig zugängliche Parkplätze. Sie werden bewirtschaftet. Statt in den Opferstock geht das Geld jetzt halt in den Parkomaten.

Erstmals in seiner Geschichte tagte das Katholische Kollegium, das Parlament der St.Galler Katholiken, in der Kathedrale und nicht im Kantonsratssaal. Coronabedingt natürlich. Die Umstellung auf die neuen Räumlichkeiten war kein Problem und hatte ganz nebenbei einen erzieherischen Effekt: Endlich hat jeder Kollegienrat die Kathedrale auch einmal von innen gesehen.

Elterntaxis sind in vielen Schulgemeinden ein stetes Ärgernis. Nicht nur, dass sie die Strassen vor den Schulhäusern blockieren – die Gluckenmütter berauben ihre Kinder mit dem Hinfahren und Abholen auch der Erfahrung Schulweg. St.Galler CVP-Kantonsräte verlangen jetzt von der Regierung, dass diese ein Verbot der Elterntaxis prüft. Braucht es zur Behebung dieser Unsitte wirklich einen Gesetzesartikel? Ein paar Nagelbänder täten es wohl auch.

Die Tourist Information Rorschach stellt per Ende Jahr den Betrieb ein – aus Mangel an Geld. Bewährt sich die Regelung, soll in einem Jahr auch der Hafen dicht machen. Verirrte Touristen werden dann mit einer Art Parkleitsystem an Orte weitergeleitet, wo sie willkommen sind.

An einem Baggerloch vor Feldkirch schiesst ein Jäger angeblich auf Kormorane. Tatsächlich aber geht mindestens ein Schuss nur wenige Meter neben zwei Fischern ins Wasser. Vermutlich hat der Jäger angenommen, bei den Fischern handle es sich um Schweizer mit zu geringem Abstand.

Im Feuerwehrausbildungszentrum Bernhardzell ist Feuer im Dach. Feuerwehrfrauen beklagen, dass sie sich in derselben Garderobe umziehen müssten wie die Männer. «Ein Männerhintern vor dem Gesicht ist nicht so toll», bringt es eine auf den Punkt. Erst recht nicht, wenn er auch noch angebrannt ist.