Lokaler Fokus
Die Stars heissen Romanshorn, Rehetobel und Rickenbach: Was unsere neuen Gemeindeseiten bieten – und was Sie dazu beitragen können

Von Aadorf bis Zuzwil: Das «St.Galler Tagblatt» und seine regionalen Online-Ausgaben berichten regelmässig über weit mehr als 150 Gemeinden. Nun hat jede von ihnen auf tagblatt.ch ihre eigene Seite erhalten. Auf diesen sind sämtliche Berichte über den jeweiligen Ort vereint. Auch Aktualitäten und Wissenswertes aus den Vereinen und Organisationen finden dort ihren Platz.

Daniel Walt
Drucken

Bilder: Reto Martin, Benjamin Manser, Olaf Kühne
  • In Romanshorn ist das Verhüllungsverbot knapp angenommen worden; zwei Cafés bringen frischen Wind ans Hafenbecken; in der Stadt am See hat es letztes Jahr bloss einen einzigen Grossbrand gegeben. Und Spätzlikönig Guido Helg hat ein Rekordjahr hinter sich, ist aber trotzdem nicht restlos glücklich.
  • In Rehetobel erhalten die neuen Betreiber des «Urwaldhauses» keine Corona-Entschädigungen – sie erzählen, weshalb dem so ist; die junge Rehetoblerin  Sophie Aouami lebt in Hamburg ihren Traum von einer professionellen Schauspielkarriere; und die Stimmbürger haben dem Burkaverbot eine deutliche Absage erteilt.
  • Fast nirgends im Thurgau pendeln mehr Menschen ausserhalb der Gemeinde zur Arbeit als in Rickenbach; die Bauarbeiten beim Grossprojekt der Mühle schreiten voran; die Stimmberechtigten haben Ja zum Burkaverbot gesagt, und die Primarschule erhält keinen neuen Pausenplatz.

Diese und weitere Artikel sind in den letzten Wochen und Monaten über die Ortschaften Romanshorn, Rehetobel und Rickenbach publiziert worden. Wer sich speziell für Romanshorn interessiert, findet sämtliche Artikel über die Stadt am Bodensee auf unserer entsprechenden Gemeindeseite. Zur Rehetobler Gemeindeseite geht es unter diesem Link, und sämtliche zu Rickenbach publizierten Texte finden sich hier.

Alle Artikel über eine Gemeinde auf einen Klick

Die drei Gemeindeseiten sind Teil eines neuen Angebots. Mit dem Relaunch unseres Newsportals sowie der App per Ende Januar haben wir in der Ostschweiz über 150 solcher Gemeindeseiten aufgeschaltet – für jede Ortschaft in unserem Einzugsgebiet eine. Darauf finden Sie, geschätzte Leserin, geschätzter Leser, zum einen ungezählte redaktionelle Artikel, welche in den letzten Monaten und Jahren über die entsprechende Gemeinde erschienen sind.

Auf den Gemeindeseiten publizieren wir aber auch Berichte, welche Vereine und Institutionen aus dem Ort selber hochgeladen haben. Diese von Userinnen und Usern erfassten Beiträge sind speziell gekennzeichnet, damit sie sich klar von redaktionellen Inhalten unterscheiden.

So speichern Sie Ihre Favoritengemeinde

Zur Gemeindeseite Ihrer Wahl gelangen Sie als Leserin und als Leser wie folgt:

  • Navigieren Sie auf tagblatt.ch beziehungsweise öffnen Sie unsere App
  • Klicken Sie rechts oben neben dem «Anmelden»-Button (respektive neben Ihrem Namen, wenn Sie bereits eingeloggt sind) auf «Meine Gemeinde»
  • Wählen Sie die Gemeinde Ihres Interesses aus und bestätigen Sie Ihre Auswahl mit «Gemeinde wählen»

Das System speichert jenen Ort, den Sie ausgewählt haben, längerfristig als Ihre Favoriten-Gemeinde. Wollen Sie sie ändern, können Sie das auf der Gemeindeseite selbst tun. Dies, indem Sie auf das Zeichen neben dem Gemeindenamen klicken und eine neue Ortschaft auswählen.

So tragen Sie mit eigenen Beiträgen zur Attraktivität der Gemeindeseiten bei

Tragen Sie Verantwortung innerhalb einer Gemeinde? Sind Sie Mitglied in einer Institution oder einem Verein? Nutzen Sie die Möglichkeiten, welche Ihnen unsere neuen Gemeindeseiten bieten, und laden Sie News, Versammlungsberichte oder anderes Wissenswertes aus dem Bereich, in dem Sie tätig sind, auf unsere Website hoch. Und so funktioniert es:

  • Auf Ihrer Gemeindeseite sowie im Menu auf tagblatt.ch (unter «Mitmachen») finden Sie einen Button namens «Leserbeitrag».
  • Nach einem Klick darauf können Sie auf einem Webformular den gewünschten Text erfassen sowie jene Gemeinde auswählen, auf die er sich bezieht. Sie können auch Bilder hochladen, bevor Sie den Beitrag abschicken.
  • Damit wir Sie bei Rückfragen kontaktieren können, geben Sie bitte Ihren Vor- und Nachnamen sowie Ihre Mailadresse an.
  • Nach einer Prüfung wird der heraufgeladene Beitrag unter einem speziellen Label auf der zugehörigen Gemeindeseite veröffentlicht.

Mit den neu geschaffenen Gemeindeseiten sowie der Möglichkeit für Vereine und Institutionen, eigene Beiträge hochzuladen, rücken wir noch näher ans vielfältige Leben in den Ostschweizer Gemeinden. Wir freuen uns, wenn Sie tagblatt.ch sowie das neue Angebot der Gemeindeseiten nutzen – herzlichen Dank für Ihr Interesse!

Aktuelle Nachrichten