Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Linienbus wird zum Theaterort: Café Fuerte inszeniert das Stück «Bus» in Herisau

Das Theaterensemble Café Fuerte ist bekannt dafür, Theater an Nicht-Theaterorten zu machen. Als Aufführungsort für das aktuelle Stück von Tobias Fend dient ein parkierter Linienbus. Am Freitag und am Samstag gastiert das Bus-Theater in Herisau.
Claudio Weder
Autor und Darsteller Tobias Fend spielt in seinem Solostück «Bus» gleich mehrere Rollen. (Bild: PD)

Autor und Darsteller Tobias Fend spielt in seinem Solostück «Bus» gleich mehrere Rollen. (Bild: PD)

Für seine Theaterinszenierungen braucht Café Fuerte bekanntlich weder eine Bühne noch einen Vorhang. «Wir machen Erzähltheater überall dort, wo wir wollen», lautet das Credo des Ensembles, dem die Ausserrhoder Regisseurin Danielle Fend-Strahm und ihr Mann, Schauspieler Tobias Fend, vorstehen. Auch ihre aktuelle Inszenierung wird an einem Nicht-Theaterort aufgeführt – und zwar in einem Linienbus.

«Bus», wie das Solostück von und mit Tobias Fend heisst, feierte bereits im Mai seine Uraufführung. Nun wird es wieder gespielt – auch im Appenzellerland. Morgen Freitag und übermorgen Samstag gastiert «Bus» auf dem Parkplatz der Appenzeller Druckerei in Herisau, am 25. und 26. Oktober vor dem Palais Bleu in Trogen.

Individualverkehr wird hinterfragt

Rund eine Stunde dauert das Stück, das laut Café Fuerte Kabarett, Weltverbesserung und Unfug in einem ist. Im Zentrum stehen mehrere Figuren – alle gespielt von Tobias Fend. Da ist ein Fahrgast mit automobilem Phantomschmerz, der Busfahrer, der seinen Zündschlüssel verschluckt, und schliesslich der Bus selber, der zum Leben erwacht und an einer Daseinskrise leidet.

«Das Stück wirft die Frage nach der Rolle des Individualverkehrs in der heutigen Zeit auf», sagt Fend. Letztlich geht es auch um Klimaschutz: «Sämtliche Pro- und Contra-Argumente werden thematisiert, aber ohne eine eindeutige Antwort vorzugeben.»

Hinweis: Aufführungsdaten «Bus»: 4./5. Oktober, 19.30 Uhr, Parkplatz der Appenzeller Druckerei in Herisau; 25./26. Oktober, 19.30 Uhr, vor dem Palais Bleu in Trogen. Weitere Infos: https://cafefuerte.ch/

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.