Licht verstellt und verunfallt

RAPISAU. Am frühen Montagabend ist auf der Enggenhüttenstrasse eine 30-Jährige mit ihrem Auto verunfallt. Die Frau verlor die Kontrolle über das Fahrzeug, als sie die Scheinwerferstellung umstellen wollte.

Drucken

Die 30-Jährige war am frühen Montagabend auf der Enggenhüttenstrasse von Appenzell in Richtung Hundwil unterwegs. Beim Fluchtrank wollte sie das Scheinwerferlicht umstellen und schaltete irrtümlich das Standlicht ein. Dadurch verlor sie laut Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden die Orientierung und prallte in einen Zaun. Nachdem das Auto den Zaun durchbrochen hatte, kam das Fahrzeug in einer Wiese zum Stillstand. Die Frau wurde beim Unfall nicht verletzt. (kapo/rr)