«Lehrer nicht ernst genommen»

ST.GALLEN. Die St. Galler Lehrerinnen und Lehrer werden nicht entlastet. So hat es das Kantonsparlament diese Woche beschlossen. Vom Tisch ist das Thema damit aber noch lange nicht.

Regula Weik
Merken
Drucken
Teilen
Keine Entlastung für St. Galler Lehrerinnen und Lehrer. (Bild: ky/Gaetan Bally)

Keine Entlastung für St. Galler Lehrerinnen und Lehrer. (Bild: ky/Gaetan Bally)

Über Wochen, gar Monate wurde diskutiert, gestritten, verhandelt – über eine angemessene Entlastung der Vollzeit- und Teilzeitlehrkräfte im Kanton St. Gallen. Dann schien sich zwischen Regierung, Lehrerverband und Sozialpartnern eine Lösung abzuzeichnen. Im Kantonsparlament fanden die Vorschläge allerdings keine Gnade. Eine Besserstellung der Lehrpersonen vor dem Hintergrund der angespannten Staatsfinanzen und der angedrohten Lohnkürzung für das Staatspersonal schien für die Mehrheit des Parlaments nicht opportun. Ein weiterer Zankapfel: die möglichen Mehrkosten.

Der kantonale Lehrerverband reagiert enttäuscht: «Die Lehrerschaft fühlt sich nicht ernst genommen – einmal mehr.» Es liegen auch bereits neue politische Vorstösse auf dem Tisch.

Mehr zum Thema in der gedruckten Ausgabe und im E-Paper vom 28. September.