Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Lang schlägt Angebot aus

Leute

Sie wollten ihn – unbedingt. Der Premier-League-Club Swansea bot dem 27-jährigen FC-Basel-Spieler Michael Lang aus Egnach kurz vor Transferschluss 3,25 Millionen Franken Jahresgehalt. Doch der Nati-Abwehrspieler schlug das Angebot aus. Zu kurzfristig sei das alles für ihn, schreibt der «Blick». Swansea war nicht der einzige Club, der am Thurgauer Interesse zeigte. Kurz davor hatte auch der Premier-League-Letzte West Bromwich Albion einen Scout ins Trainingslager nach Marbella geschickt. Doch der fast sichere Premier-League-Absteiger kam für Lang nicht in Frage. Wie man höre, könnte Swansea im Sommer neues Interesse zeigen, schreibt das Blatt. Fraglich sei aber, ob Lang das wolle. Er habe schon bei Hannover aus der Bundesliga abgelehnt. Der Ostschweizer könnte den bis 2019 laufenden Vertrag beim FCB für zwei bis drei Millionen Franken Ablöse verlassen, aber der Club dürfte versuchen, den Vertrag zu verlängern. Möglich, dass Lang dann beim FCB Richtung 1,2 Millionen Franken Jahres­gehalt käme. (mus)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.