Land der Expo-Skeptiker

Noch nie hat eine Landesausstellung in der Ostschweiz stattgefunden. In Innerrhoden stört das kaum jemanden. Doch das ist nicht der einzige Grund, weshalb der Kanton auf der Landkarte der «Expo2027» bis jetzt ein weisser Fleck ist.

Andri Rostetter/Marcel Elsener
Drucken
Teilen
Blick Richtung Alpstein, im Vordergrund die Kirche von Weissbad. (Bild: ky/Christian Beutler)

Blick Richtung Alpstein, im Vordergrund die Kirche von Weissbad. (Bild: ky/Christian Beutler)

Nachdem sich der Bundesrat wohlwollend zu den Ostschweizer Expo-Plänen geäussert hat, tritt das Projekt in eine entscheidende Phase. Am kommenden Freitag informieren die Ostschweizer Kantone über den Stand der Planung. Nicht an der Pressekonferenz anwesend sein werden die Vertreter von Appenzell Innerrhoden: Der Kanton hat sich bis heute nicht entschieden, ob er bei einer Landesausstellung in der Ostschweiz dabei sein will. Dahinter steht aber nicht nur die für kleine Kantone typische finanzpolitische Vorsicht…

Mehr zum Thema in der gedruckten Ausgabe und im E-Paper vom 22. April.