Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Kurze Namen für neue Ostschweizer

Neugeborene Kürzlich hat der Bund die Vornamen-Hitparade für das Jahr 2016 veröffentlicht. Noah und Mia waren die beliebtesten Vornamen in der Deutschschweiz. Diese beiden Vornamen stehen seit 2012 fast ununter­brochen auf Platz eins. Dies ist kein Zufall. Seit Jahren zeichnet sich in der Schweiz ein Trend zu kurzen Namen ab – das gilt auch für die vier Ostschweizer Kantone. In St. Gallen stehen in der neusten Ausgabe der Vornamen-Hitparade Leon, Luca und Lio sowie Mia, Emilie und Leonie hoch im Kurs. Diese Vornamen wurden je über 25 Mal gewählt. Im Thurgau sichern sich Julian, Noah und Leon einen Platz auf dem Podest. Bei den Mädchen gewinnt Mia vor Julia und Emma. Im Kanton Appenzell Ausser­rhoden wurden am meisten Neugeborene auf die Namen Ben und Alina getauft.

Alessio, Gian und Lukas ­teilen sich im Kanton Appen- zell Innerrhoden Platz eins bei den Knaben. Bei den Mädchen stehen Alina, Laura, Leonie, Romina und Sara zusammen ganz oben auf dem Treppchen. Alle diese Vornamen wurden drei Mal vergeben. Die Hit­parade der Vornamen wird seit rund 30 Jahren vom Bundes- amt für Statistik zusammen­gestellt. (pab)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.