Kurze Flucht nach Raubüberfall

Drucken
Teilen

St. Gallen In der Nacht auf Samstag sind gemäss Mitteilung der Kantonspolizei auf der Kesslerstrasse zwei junge Männer von einem Mann genötigt worden, ihm Geld zu geben. Während der eine der Forderung nachkam, weigerte sich der andere sein Portemonnaie auszuhändigen. Daraufhin wurde er vom Täter geschlagen. Mit einer Beute von 70 Franken flüchtete der Mann. Eine Stunde später konnte die Kantonspolizei St. Gallen im Zusammenhang mit dem Delikt einen 26-jährigen Türken in der Nähe des Hauptbahnhofes festnehmen. (pab)