Kupferdiebe verhaftet

ERMATINGEN. DIe Kantonspolizei Thurgau hat nach einem Kupferdiebstahl in Ermatingen zwei Männer verhaftet. Die Beschuldigten sind geständig.

Merken
Drucken
Teilen

Am ersten Januarwochenende haben Unbekannte in einer Firma an der unteren Seestrasse in Ermatingen mehrere Tonnen Kupfer gestohlen, wie die Thurgauer Kantonspolizei mitteilt. Nach einem Zeugenaufruf durch die Kantonspolizei Thurgau meldete sich ein Passant, dem zum Tatzeitpunkt in Ermatingen ein verdächtiges Fahrzeug aufgefallen war.

Die Ermittlungen der Kantonspolizei Thurgau führten zu einem 36-jährigen Türken aus dem Kanton Thurgau. Er und ein 23-jähriger Schweizer entwendeten mit einem Lieferwagen zirka sieben bis acht Tonnen Kupfer. Das gesamte Deliktsgut konnte sichergestellt werden, wie es in der Mitteilung heisst. Rund eine Tonne Buntmetall lagerte der 36-Jährige bei sich zu Hause. Die Beschuldigten sind geständig, sie waren mehrere Tage in Untersuchungshaft. Die Strafuntersuchung wird von der Staatsanwaltschaft Kreuzlingen geführt. (kapo/maw)