Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Krimineller Italiener muss Schweiz verlassen

Bundesgericht Ein italienischer Staatsangehöriger muss die Schweiz verlassen. Das hat das Bundesgericht entschieden. Der Mann, der heute von einer IV-Rente und Ergänzungsleistungen lebt, war insgesamt 29 Mal strafrechtlich verurteilt worden. Der heute 47-Jährige kam 1982 im Rahmen des Familiennachzugs in die Schweiz. Zwischen 1990 und Februar 2017 beging er im Zusammenhang mit seiner Drogenabhängigkeit zahlreiche Straftaten. Anfänglich waren es Beschaffungsdelikte, später kamen Delikte gegen Leib und Leben dazu. 2008 etwa fügte er in einem Streit seinem Widersacher mit einem Sackmesser mehrere Stichwunden zu. Im April 2011 bedrohte er Personen mit einer Doppelflinte und gab einen Warnschuss ab. Im August 2011 schlug der Italiener in einer Bahnhofsunterführung einen Mann. 2012 bedrohte er einen seiner Nachbarn mit dem Tod.

Chancen zur Integration nicht genutzt

Zuletzt verurteilte das Bezirksgericht Frauenfeld den Italiener im Oktober 2014 wegen Diebstahl, Hausfriedensbruch, Beschimpfung, Drohung, Körperverletzung sowie Drogen- und Verkehrsdelikten zu einer bedingten Freiheitsstrafe von 9 Monaten und einer bedingten Geldstrafe von 20 Tagessätzen zu 30 Franken.

Das Migrationsamt des Kantons Thurgau nahm die zahlreichen Vorfälle zum Anlass, den Secondo des Landes zu verweisen. Es befand, eine Rückkehr nach Italien sei ihm zumutbar, nachdem er sich weder sozial noch beruflich integriert und hier von der öffentlichen Hand gelebt habe. Der Mann rekurrierte dagegen bis vor Bundesgericht – ohne Erfolg. In seinem Urteil weist das Bundesgericht darauf hin, dass der Secondo die ihm gebotenen Chancen zur Integration nicht genutzt habe. (tzi)

Urteil 2C_112/2017

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.