Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ZSC-Spieler Drew Shore trainiert den Kreuzlinger Nachwuchs am Swiss Ice Hockey Day

Anlässlich des Swiss Ice Hockey Days konnten Kinder in der Bodensee-Arena den Sport näher kennen lernen. Das Training mit ZSC-Lions-Spieler Drew Shore war für viele der Höhepunkt des Anlasses.
Desirée Müller
ZSC-Spieler Drew Shore steht mit dem Nachwuchs auf dem Eis. (Bild: Desirée Müller)

ZSC-Spieler Drew Shore steht mit dem Nachwuchs auf dem Eis. (Bild: Desirée Müller)

«Los Levin, du darfst aufs Eis!», motiviert der Vater seinen 11-jährigen Sohn. Dieser lässt es sich nicht zweimal sagen, rückt seinen kleinen Helm zurecht und flitzt los. Drew Shore begrüsst den jungen Hockeyaner und erklärt ihm, um was es bei seinem Parkour-Posten geht. Shore ist einer der Topscorer der ZSC Lions.

«Es freut mich so sehr, zu sehen, dass die Kinder Spass auf dem Eis haben. Das erinnert mich an meine Anfänge», erzählt der Amerikaner ganz begeistert. Zwanzig Minuten lang spielen sich Levin, seine drei Brüder und rund zehn weitere Kinder von Posten zu Posten durch, lernen weitere Profispieler- und Schiedsrichter kennen und bekommen den einen oder anderen Tipp mit auf den Weg.

NLA-Spieler zeigt sich beeindruckt

Neben dem Eisfeld warten bereits rund dreissig weitere Kinder, bis sie an der Reihe sind. «Ich habe wirklich schon einige kleine Talente entdeckt», zeigt sich der NLA-Spieler beeindruckt. Organisatorin Andrea Kröni checkt währenddessen ihren Ablaufplan. Alles läuft rund.

«Wir sind ein sehr gut aufgestelltes Team», sagt die Nachwuchschefin des EHC Kreuzlingen-Konstanz. Die einstige NLA-Spielerin beim EHC Lugano sieht den Swiss Ice Hockey Day als grosse Chance für den Eishockeysport. «Der Event ist wie ein Tag der offenen Tür und so können wir der Öffentlichkeit unseren Verein vorstellen und ihnen die Sportart näherbringen», erklärt Kröni. Nebst dem Eishockey konnten die Besucher auch Curling ausprobieren.

Die Kinder fordern ihre Eltern heraus

Niklas Ulmer hat den Parkour gerade beendet. Mit roten Wangen wird er von seinen Eltern empfangen. «Es ist so ein toller Anlass», sind die Konstanzer Sandrine und Christian begeistert. Bald beginnt für Niklas der Rundenlauf, bei dem Geld für den Verein gesammelt wird. Der kleine Spieler konnte einige Sponsoren für sich gewinnen und kann seinen Einsatz kaum mehr erwarten.

Levin bremst gekonnt ab und setzt sich auf die Ersatzbank. «Das war cool!», schwärmt der Schüler. Seine Brüder stimmen ihm ganz aufgeregt zu. Die jungen ZSC-Fans werden den Tag noch lange in Erinnerung behalten. «Der Höhepunkt steht noch bevor», verrät der Vater. «Wir spielen nachher gegen unsere Mami und mein Gotti. Das wird lustig», sagt Levin mit einem schelmischen Lächeln.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.