Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Zoe wartet am Bahnhof: Thurbo startet einen Pilotversuch mit Carsharing in Tägerwilen

Für Zugreisende und andere steht am Bahnhof Tägerwilen Dorf ab sofort ein Elektro-Auto zur Ausleihe bereit. Das Carsharing-Angebot ist ein Versuchsprojekt von Thurbo, Mobility und der Gemeinde.
Urs Brüschweiler
E-Auto und Strom stehen parat am Bahnhof Tägerwilen Dorf: Thurbo-Chef Ernst Boos, Gemeindepräsident Markus Thalmann und Rolf Gehrig von Mobility freuen sich über das neue Angebot. (Bild: Urs Brüschweiler)

E-Auto und Strom stehen parat am Bahnhof Tägerwilen Dorf: Thurbo-Chef Ernst Boos, Gemeindepräsident Markus Thalmann und Rolf Gehrig von Mobility freuen sich über das neue Angebot. (Bild: Urs Brüschweiler)

Thurbo will künftig mehr sein, als nur eine Regionalbahn. «In der Transportkette soll vorne und hinten noch etwas hinzukommen», erklärte Geschäftsführer Ernst Boos am Montag den geladenen Gästen und Medienvertretern. Was er damit meint, zeigte Projektleiter Werner Fritschi dann gleich live. Auf dem Parkplatz vor dem Bahnhof Tägerwilen Dorf steht nämlich ein Renault Zoe mit etwa 240 Kilometern Reichweite parat. Das Elektro-Auto kann von Mobility-Kunden übernommen werden und für Weiterfahrten genutzt werden. Im Sinne einer optimalen Verknüpfung von öffentlichem Verkehr und Carsharing haben die beiden Unternehmen Thurbo und Mobility in Tägerwilen dieses Pilotprojekt gemeinsam in Angriff genommen.

«In der Transportkette soll vorne und hinten noch etwas hinzukommen»
Ernst Boos, Geschäftsführer Thurbo

Schon die zweite Elektro-Tankstelle im Dorf

«Es ist ein Anfang, und wir sind gespannt, wie das Angebot angenommen wird», sagt Ernst Boos. Die Gemeinde Tägerwilen hat tatkräftig mitgeholfen, indem sie direkt am Bahnhof Tägerwilen Dorf zwei Parkplätze zur Verfügung gestellt hat. Der eine ist für das Mobility-Fahrzeug reserviert, der andere ist öffentlich zugänglich und ist mit einer Elektro-Tankstelle ausgerüstet. Es sei bereits die zweite in Tägerwilen wie, Gemeindepräsident Markus Thalmann anmerkt. «Ich freue mich riesig, dass es bei uns im Dorf nun auch einen Mobility-Standort gibt.» Das Fahrzeug ist ins System von Mobility integriert und kann von den Kunden auf normalem Weg reserviert werden. «Thurbo ist aber der Götti dieses Autos», erklärt Rolf Gehrig vom Carsharing-Unternehmen. Von der Zusammenarbeit profitierten alle, sind sich die drei beteiligten Parteien einig. «Es ist eine gute Ergänzung zum öffentlichen Verkehr», ergänzt Rolf Gehrig. So können Bahnkunden die «letzte Meile» vom Bahnhof aus mit dem Auto fahren.

Weitere Standorte an Regionalbahnhöfen

Thurbo will künftig vermehrt Carsharing anbieten. Neben den grossen Bahnhöfen, wo das Angebot meist schon vorhanden ist, sollen jetzt auch Regionalknotenpunkte zum Zug kommen. Eingesetzt werden ausschliesslich Elektro-Fahrzeuge. Als kleinen Willkommensgruss offeriert Thurbo den Tägerwiler Einwohnern ein viermonatiges Mobility-Testabo für 23 Franken, womit diese Zugang zu Zoe und allen anderen Fahrzeugen des Carsharing-Unternehmens erhalten.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.