Wuppenauer feiern ihr Jubiläum mit Fest und Chronik

Am Sonntag haben die Wuppenauer Stimmbürger über die Gewinnverwendung der Rechnung 2019 abgestimmt. Unter anderem soll das Geld in das dreitägige Fest zum Jubiläum der Gemeinde fliessen.

Sabrina Bächi
Drucken
Teilen
Wuppenaus Gemeindepräsident Martin Imboden freut sich auf das dreitägige Jubiläumsfest im kommenden Jahr.

Wuppenaus Gemeindepräsident Martin Imboden freut sich auf das dreitägige Jubiläumsfest im kommenden Jahr.

Bild: Mario Testa (Wuppenau, 23. Mai 2018)

2021 feiert die politische Gemeinde bereits ihr 50-jähriges Bestehen. Nun soll das Jubiläum gebührend gefeiert werden. Dafür investiert die Gemeinde rund 45000 Franken. 35000 Franken davon gehen ans Fest, welches über drei Tage hinweg gefeiert werden soll und 10000 Franken sind Defizitgarantie.

Am Sonntag befanden die Wuppenauer Stimmbürgerinnen und Stimmbürger über die Gewinnverwendung der Rechnung 2019. Vier Geschäfte standen zur Abstimmung, zwei für Sanierungen, zwei für die Festivitäten. Zu den bereits genehmigten 30000 Franken fürs Fest sprachen die Wuppenauer nochmals 15000 Franken.

Dreitägiges Fest mit Höhepunkt am Sonntag

Gemeindepräsident Martin Imboden freut sich auf die Festivitäten: «Wir feiern drei Tage lang. Wahrscheinlich wird es auf dem Schulhofplatz ein grosses Zelt geben.» Geplant sei etwa ein grosser Festakt am Sonntag. Damit sich beim Einzug in das Festzelt die ganze Gemeinde präsentieren kann, hat die Gemeinde alle Weiler, die Schulen und auch das Gewerbe um einen Beitrag am Umzug gebeten. Voraussichtlich werde auch eine Regierungsvertretung vor Ort sein, erzählt Imboden.

Gemeinsame Feier mit dem Jubiläum der Musikgesellschaft

«Wichtig ist, dass wir das Fest gemeinsam mit der Musikgesellschaft Wuppenau feiern», sagt er. Diese feiert dann ihr 125-jähriges Bestehen und eine Neuuniformierung. Synergien nutzen sei in einer Landgemeinde besonders wichtig. Mit der Musikgesellschaft seien nicht nur finanzielle, sondern auch personelle Fragen einfacher zu klären.

Zusätzlich zum Fest gibt es eine Chronik, die das Leben in der Region Wuppenau beleuchtet. 145 Stimmbürger stimmten zu, dass ein Teil des Gewinns auch für die Chronik verwendet wird. Mit 62 Nein-Stimmen hatte dieses Geschäft zwar am meisten Gegner, dennoch ist die Mehrheit dafür, 25000 Franken für die Wuppenauer Chronik in die Hand zu nehmen.