Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Kanton sagt zur Bunkerwiese in Romanshorn: «Wir meinen es so, wie wir es schreiben»

Die Stadt will die Bunkerwiese zur Bauzone schlagen. (Bild: Reto Martin)

Die Stadt will die Bunkerwiese zur Bauzone schlagen. (Bild: Reto Martin)

Nach Meinung des Kantons kann die Bunkerwiese keiner Bauzone zugewiesen werden. So steht es im Urteil des Departementes für Bau und Umwelt (DBU) in Bezug auf den geplanten Abenteuerspielplatz der Schweizerischen Bodensee Schifffahrt (SBS). Für die Stadt ist diese Beurteilung ein Problem: Denn sie macht genau das, was offenbar nicht geht: Sie schlägt die Bunkerwiese im überarbeiteten Zonenplan der Touristik- und Freizeitzone zu. Da dieser derzeit beim Kanton zur Vorprüfung liegt, äussert sich DBU-Generalsekretär Marco Sacchetti nicht zur Frage, was das jetzt genau heisst. Er sagt aber: «Wir meinen das, was wir in unseren Entscheiden schreiben.» Die Sache mit der Bunkerwiese werde man im Rahmen der Diskussionen über den überarbeiteten Rahmennutzungsplan von Romanshorn anschauen müssen. Die Stadt selber äussert sich mit Hinweis auf das laufenden Verfahren ebenfalls nicht zum Fall. (mso)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.