Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Interview

«Wir haben Raperswilen nach aussen geöffnet»

Nach zehn Jahren als Gemeindepräsident tritt Willi Hartmann per Ende der Legislatur zurück. An der Versammlung wurde er verabschiedet.
Nicole D'Orazio
Übergabe: Gaby J. Müller übernimmt das Gemeindepräsidium und somit auch die Unterlagen von Willi Hartmann. (Bild: Andreas Taverner)

Übergabe: Gaby J. Müller übernimmt das Gemeindepräsidium und somit auch die Unterlagen von Willi Hartmann. (Bild: Andreas Taverner)

Wie fühlen Sie sich wenige Tage vor dem Ende ihrer Amtszeit als Gemeindepräsident von Raperswilen?

Willi Hartmann: Ich gehe mit einem lachenden und weinenden Auge. Es ist eine gewisse Befreiung. Die Doppelbelastung mit dem Präsidium und der Tätigkeit in meiner Immobilienfirma war nicht immer einfach.

Was ziehen Sie für eine Bilanz nach den zehn Jahren?

Eine überwiegend positive. Ich habe viel gelernt, habe neue Leute getroffen und durfte in einen völlig neuen Arbeitsbereich eintauchen. Als Präsident ist man halt immer die erste Ansprechperson, auch wenn man nichts für die Sache kann. Zum Glück gab es nur wenige solche Fälle.

Was konnten Sie bewirken?

Der Gemeinderat hat viel erreicht. Wir haben nachhaltige Investitionen gefördert und konnten das Dorf nach aussen hin öffnen. Zudem können wir die Finanzen in einem gesunden Zustand an die neue Exekutive übergeben.

Wie sehen Ihre Pläne ab Juni aus?

Ich werde mich zu hundert Prozent meiner Immobilienfirma widmen.

Haben Sie mit der Politik abgeschlossen?

Ich mache sicher eine längere Pause von der Politik. Etwas Abstand tut gut. Dann sehen wir weiter. Man kann nie sagen, was kommt.

Bleiben Sie in Raperswilen wohnhaft?

Nein, ich ziehe nach Steckborn.

Was wünschen Sie der Gemeinde?

Dass sie eigenständig bleibt und ihren eigenen Willen behält. Die Leute sollen ihren kritischen Blick auf das Geschehen im Kanton und der ganzen Schweiz behalten. Zudem wäre es schön, wenn das Gemeinschaftsleben weiterhin so gepflegt wird.

Auch drei Raperswiler Gemeinderäte treten zurück – Jahresrechnung schliesst positiv ab

«Für mich und meine drei Kollegen ist es heute Abend die letzte Versammlung», sagte Gemeindepräsident Willi Hartmann zu den 42 stimmberechtigten Bürgern im Turnsaal der Schule Raperswilen am Donnerstagabend. Sein Fazit nach fast zehn Jahren im Amt lautet, dass seine erste Versammlung die schlimmste war. «Doch das befreiende Gefühl zum Abschied überwiegt», zieht er zufrieden Bilanz.

Neben Hartmann verlassen per Ende der Legislatur Ende Mai auch Hanspeter Kämpf, der Vize-Gemeindepräsident, sowie die Gemeinderäte Kurt Gremlich, verantwortlich für Strassen und Tiefbau, und Mario Hofer, Ressort Gesundheit und Soziales, den Gemeinderat. Nur Sabina Scheuber wird der neuen Exekutive erhalten bleiben.

Gaby J. Müller übernimmt das Gemeindepräsidium. Die drei neuen Gemeinderäte sind Philipp Kämpf, Ralf Müller und Hans-Jürg Rees. «Die Motivation, für das Gemeindepräsidium zu kandidieren, kam aus dem Kreis der Landfrauen, bei denen ich Mitglied bin», schaut Gaby J. Müller zurück. Sie freue sich jetzt schon auf die erste Sitzung am 4. Juni. «Dort werden auch die Ressorts vergeben.»

Bezüglich ihrer Ziele meint die neue Gemeindepräsidentin, dass sie sich erst ins Amt einarbeiten müsse. «Ich habe Respekt vor der neuen Aufgabe.» Allerdings wisse sie, dass sie von der Bevölkerung, die sie gewählt hat, getragen werde. Sicher aber müsse der Dorfgemeinschaft, in die sie so gut integriert wurde, Sorge getragen werden.

Die Jahresrechnung 2018, welche Patrica Stuber, Finanzverwalterin der Gemeinde, vorstellt, schliesst mit einem Gewinn von 103726 Franken ab. Die Einnahmen von 1599887 Franken, welche durch höhere Steuerbeträge besser als erwartet ausfielen, stehen Ausgaben von 1496161 Franken gegenüber. (at)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.