Wigoltingen
Zielsichere Thurgauer Veteranenschützen trotz Wind und Regen

Vergangenes Wochenende haben die Veteranenschützen in den Schiessanlagen Heckemos und Alterswilen ihr Jahresschiessen durchgeführt. Trotz schwieriger äusserer Bedingungen erzielten sie teilweise hervorragende Resultate.

Merken
Drucken
Teilen

(red) Das Interesse der Thurgauer Veteranenschützen an ihrem Jahresschiessen war gross. So nahmen bei den Gewehrschützen 277 und bei den Pistolenschützen 28 Frauen und Männer teil. Die Schützenmeister Ruedi Indergand und Markus Brühlmann trafen mit den Platzorganisatoren die nötigen Schutzmassnahmen, welche von den Teilnehmern mit grossem Verständnis akzeptiert wurden. Auch in der Festwirtschaft war man bemüht, die geforderten Vorschriften einzuhalten. Grosse Unterstützung unterhielten die Organisatoren von den Schützen Heckemos. Auf ihrer Anlage fand das Programm der Gewehrschützen statt.

Mit dem Jahresschiessen- und dem Veteranenstich gab es zwei Auszeichnungsmöglichkeiten. Im Auszahlungsstich konnte nebst einem Obolus in bar auch noch eine Naturalgabe gewonnen werden. Voraussetzung war, dass man von den fünf Schüssen einmal 85 und 73 schoss. Das ist die Postleitzahl von Alterswilen, dem Austragungsort des Jahresschiessens der Pistolenschützen. Wer zudem noch eine Mouche vorweisen konnte, wurde mit einem Schnaps belohnt.

Nachholbedarf ist spürbar

Die gute Stimmung unter den Veteranen war förmlich spürbar, sie freuten sich über ein Stück wiedergewonnene Normalität. Und das zeigte sich auch bei den Resultaten. Thurgauer Veteranenmeister in der Einzelkonkurrenz 25 Meter wurde Luigi Casagrande aus Eschlikon, über 50 Meter triumphierte Rolf Michielin aus Sonterswil und über 300 Meter Pascal Schroeter aus Arbon. Beim Veteranenstich Sport setzte sich Guido Oertig aus Tobel an die Spitze, beim Veteranenstich Ordonnanz war es Kurt Brüschweiler aus Amlikon-Bissegg.

Alle Resultate auf: www.tvsv.ch