Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Wiener Stararchitekten planen Grosses im Weinfelder Zentrum

Die Arex Immobilien AG will im Zentrum von Weinfelden für rund 30 Millionen Franken eine Überbauung mit 74 Wohnungen realisieren. Dazu holt sie das Wiener Architekturbüro Delugan Meissl ins Boot. Die Sanierung des alten Blocks ist damit vom Tisch.
Mario Testa
Die geplante Grossüberbauung mitten in Weinfelden umfasst das Gebiet des alten Mehrfamilienhauses im Sonnenwinkel, des Spiwal-Gebäudes, der ehemaligen Prandini-Liegenschaft sowie Teilen des Gartens der Villa Wartburg. (Bild: Mario Testa)

Die geplante Grossüberbauung mitten in Weinfelden umfasst das Gebiet des alten Mehrfamilienhauses im Sonnenwinkel, des Spiwal-Gebäudes, der ehemaligen Prandini-Liegenschaft sowie Teilen des Gartens der Villa Wartburg. (Bild: Mario Testa)

Etwa 50 Menschen verloren vor vier Jahren ihr Dach über dem Kopf. Sie lebten im Sonnenwinkel, in 24 alten, dafür günstigen und sehr zentral gelegenen Wohnungen in Weinfelden. Weil die Inhaber der Firma Arex Immobilien AG die Blöcke umfassend sanieren wollten, kündigte sie allen Mietern per Sommer 2015.

Während der kleinere der beiden Blöcke auch saniert wurde und schon seit drei Jahren wieder bewohnt ist, tat sich beim grösseren nebenan nach ersten Sanierungsmassnahmen nichts mehr. Nun steht fest, weshalb die Sanierung gestoppt wurde und der grosse Block seither leer steht.

Abbruch der Sanierung vor drei Jahren

Cengiz Sesle, Entwicklungsarchitekt der Arex Immobilien AG

Cengiz Sesle, Entwicklungsarchitekt der Arex Immobilien AG

«Als wir mit der Sanierung begonnen hatten, meldeten sich die Besitzer der Villa Wartmann, ob wir nicht Interesse am Garten der Villa hätten», sagt der verantwortliche Entwicklungsarchitekt der Arex Immobilien AG, Cengiz Sesle. «Wir haben danach die Firma Prandini und später auch Frau Walfraf kontaktiert und unser Interesse an ihren Gebäuden signalisiert. Sie zeigten sich offen für unsere Pläne», sagt Sesle.

Das Modell der geplanten zwei Mehrfamilienhäuser.

Das Modell der geplanten zwei Mehrfamilienhäuser.

Die drei Gebäude sollen nun verschwinden und an ihrer Stelle zwei Mehrfamilienhäuser mit 74 Wohnungen und Tiefgarage entstehen. «Wir haben die Chance gesehen, etwas Sinnvolleres und Städtebaulich ansprechendes zu machen, als einfach den alten Block zu sanieren», sagt Sesle. «Da Neubauprojekte jedoch nicht unser Fachgebiet sind, haben wir einen Architekten beauftragt.» Es handelt sich um das Wiener Büro Delugan Meissl, ein grosser Name in der Branche.

Gestaltungsplan wird öffentlich aufgelegt

Für die Überbauung hat die Arex Immobilien AG einen Gestaltungsplan erarbeitet, stand in Kontakt mit dem Weinfelder Bauamt und dem Kanton. «Ein Projekt dieser Grösse zu entwickeln, braucht Zeit. Deshalb dauerte so lange, bis wieder etwas geht hier im Sonnenwinkel», sagt Sesle. Gestern Abend hat er die Anwohner über die Pläne informiert. Der Gestaltungsplan wird bald öffentlich aufgelegt werden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.