Wichtige Hauptprobe für Kanuten vor Romanshorn

Bei fairen Bedingungen konnte der Kanu-Club Romanshorn am Wochenende seine Bodensee-Kanu-Ring-Regatta durchführen. Cyrill Pfister vom organisierenden Verein zeigte gute Leistungen und gewann mehrere Silbermedaillen.

Merken
Drucken
Teilen
Bild vom Start der Kanurennen vor Romanshorn.

Bild vom Start der Kanurennen vor Romanshorn.

Bild: Peter Gubser (22. August 2020)

(red) Zwei Wochen vor den Schweizermeisterschaften waren die Rennen vor allem für die Jüngeren eine wichtige Hauptprobe. Bei der Elite dominierte der Schaffhauser Andre Benker, der über 500 Meter im Einer-, im Zweier- wie auch im Vierer-Kajak gewann. Lediglich im Einer über 200 Meter musste er sich Lukas Widmer von Rapperswil und dem einheimischen Martin Fäh geschlagen geben.

Cyrill Pfister vom Kanu Club Romanshorn (KCRo) zeigte gute Leistungen und gewann mehrere Silbermedaillen. Zu den spannendsten Rennen kam es bei der männlichen Jugend. Luca Lauper und Raphael Muff von Rapperswil und die Einheimischen Silvan Diethelm und Maurus Züllig belegten im Kajak-Einer im Sprint und über die Mittelstrecke in dieser Reihenfolge die ersten vier Plätze. Im Zweier waren sie wiederum an der Spitze. Besonders beeindruckte das Quartet im Sprint der Vierer, als sie selbst die Eliteboote hinter sich liessen.

Spannende Rennen gab es im Zweier zu sehen.

Spannende Rennen gab es im Zweier zu sehen.

Bild: Peter Gubser (Romanshorn, 22. August 2020)

Maria Leistner macht auf sich aufmerksam

Bei der weiblichen Jugend gewann die Romanshornerin Maria Leistner überlegen beide Einer und mit Clubkollegin Jana Fäh als harmonierendes Duo auch die Zweier-Konkurrenzen.

Medaillen erkämpften für den KCRo die Schülerinnen Ladina Amherd, Samira Stierli und Shayenne Fischer und die Benjamins Malin Fäh, Mia Buchle, Lea Belkova, Lena Bieri, Timon Hagios, Jan Bieri und Colin Ammermann.

Alle Resultate auf www.kcro.ch