Wettkampf im Steinschiefern in Ermatingen findet statt

Die sogenannt langweiligste Schweizer Meisterschaft im Steinschiefern in Ermatingen geht kommenden Sonntag trotz Corona über die Bühne. Die diesjährige Weltmeisterschaft im schottischen Easdale ist dagegen abgesgt.

Merken
Drucken
Teilen
An der Schweizer Meisterschaft im Steinschiefern in der Badi Ermatingen messen sich jeweils Klein und Gross.

An der Schweizer Meisterschaft im Steinschiefern in der Badi Ermatingen messen sich jeweils Klein und Gross.

Bild: Nana Do Carmo (16. August 2014)

(red) Die meisten Feste am Untersee mussten in diesem Jahr aufgrund der Coronapandemie abgesagt werden. «Nicht so die langweiligste Schweizer Meisterschaft im Steinschiefern in Ermatingen», schreiben die Veranstalter in einer Mitteilung. Diese findet am kommenden Sonntag, 6. September, ab 14.30 Uhr in der Seebadeanstalt Ermatingen statt.

«Damit ist sie automatisch die einzige und wichtigste Veranstaltung in diesem Jahr.»

Das sogenannte Ermatinger Open habe zwar nur zwischen 80 und 120 Teilnehmer, dazu kämen einige Zuschauer, die sowieso schon in der Badi seien. «Es werden trotzdem entsprechende Abstandsregeln und Hygienemassnahmen vor Ort umgesetzt», heisst es in der Mitteilung weiter. Die Teilnehmer können sich in insgesamt sechs verschiedenen Kategorien miteinander messen.

Alle Steinschiefer-Events im Ausland sind abgesagt

Es seien schon internationale Wettkämpfer gemeldet. «Ob diese allerdings alle kommen können, steht in den Sternen.» Gleichzeitig seien alle Steinschiefer-Events im Ausland für 2020 abgesagt worden, was wohl bedeute, dass der eine oder die andere erst recht nach Ermatingen kommen werde.

Der Sieger oder die Siegerin des Ermatinger Opens würde sich für die Weltmeisterschaft im schottischen Easdale qualifizieren, allerdings wurde auch diese abgesagt. Das bedeute, dass der Preis, sprich die Reise nach Schottland und die Teilnahme an der WM, frühestens im September 2021 eingelöst werden könne.