Weniger ist künftig mehr am Romanshorn Weihnachtsmarkt: Er findet nur noch an zwei statt drei Tagen statt

Die Veranstalter des Weihnachtsmarkts reagieren auf veränderte Besucherbedürfnisse. Er ist künftig kürzer und bekommt einen neuen Namen.

Drucken
Teilen
Den Laternliumzug wird es auch künftig geben. (Archivbild: Donato Caspari)

Den Laternliumzug wird es auch künftig geben. (Archivbild: Donato Caspari)

Der Weihnachtsmarkt hat Tradition. Organisiert wird er gemeinsam von den Fachgeschäfte und der Stadt Romanshorn. Und das wird auch so bleiben. Allerdings haben die Verantwortlichen in den letzten Jahren in Gesprächen mit Gästen und Marktstandbetreibenden einen Wandel in den Bedürfnissen festgestellt. Tendenziell sind die Publikumszahlen sinkend.

Damit der Markt erhalten bleiben kann, werde er mit neuem Konzept durchgeführt, schreiben die Veranstalter in einer Mitteilung. «Weniger ist mehr.» Der Höhepunkt am Sonntag, nämlich der Einzug der Chläuse und Schäller, wird künftig dem Weihnachtsmarkt den neuen Namen «Chlausmarkt» geben.

Attraktives Programm mit vielen Highlights

Neu wird er an zwei statt drei Tagen durchgeführt, und zwar in diesem Jahr am Samstag und Sonntag vom 1. und 2. Dezember. Stefan Krummenacher, der Marketingverantwortliche der Stadt, sagt:

«Das OK ist überzeugt, mit den neuen Zeiten und einem attraktiven Programm mit vielen Highlights zeitnah auf sich verändernde Kundenbedürfnisse zu reagieren und den Anlass so erfolgreich in die Zukunft zu führen.»

Viele bewährte Programmpunkte bleiben, neue kommen dazu. Am Samstag sind die Geschäfte wie gewohnt geöffnet, und die Kinder dürfen sich bei der «Stiefelsuche» überraschen lassen und ihre selbstgebastelten Laternen präsentieren. Am Abend sorgen die Detaillisten im Zentrum der Alleestrasse für kulinarischen Genuss, Musik und Geselligkeit. Am Sonntag sind die Geschäfte ebenfalls geöffnet, und der eigentliche Clausmarkt mit den Ständen findet statt.

«Chläuse und Schäller werden wie gewohnt eine ganz besondere Stimmung in die Stadt zaubern», versprechen die Organisatoren in einer Mitteilung. (red)

Anmeldung ab sofort möglich

Anmeldungen für einen Marktstand am Sonntag nimmt Stefan Krummenacher von der Stadt ab sofort gerne entgegen. Das Formular ist auch online auf der Homepage www.romanshorn.ch/downloads verfügbar.