Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Weinfelder am Fête des vignerons

Jungwinzer Nicolas Forster und Gewehrgriffgruppe-Initiant Fredy Oettli werden am Montag - dem Thurgauer-Tag - am Fête des Vignerons auftreten.
Janine Bollhalder

Jüngster Fahnenträger am Fête des Vignerons: «Ich bin ein stolzer Thurgauer»

Wie kommt es, dass Sie die Thurgauer Fahne am Fête des Vignerons tragen?

Nachwuchswinzer: Nicolas Forster aus Weinfelden (Bild: PD)

Nachwuchswinzer: Nicolas Forster aus Weinfelden (Bild: PD)

Nicolas Forster: Ich bin vom Agro Marketing Thurgau angefragt worden, die Thurgauer Fahne zu tragen. Dies übernimmt stets ein Jungwinzer. Da bin ich wohl eine Ausnahme, denn ich bin noch kein ausgelernter Winzer, sondern komme erst ins zweite Lehrjahr.

Haben Sie Erfahrung als Fahnenträger?

Nein, überhaupt nicht. Wir sind alles Amateure – trotzdem wirkt unser Auftritt stets professionell.

Wie darf man sich als Daheimgebliebener Ihren Auftritt vorstellen?

Ich habe einen Auftritt pro Tag: Ich gehe in die Arena hinein, da sind wir etwa 250 Leute und präsentieren die Wappen aller Kantone und Gemeinden des Weinbaus in der Westschweiz. Dann hält der Präsident der Confrérie des Vignerons, François Margot, eine Rede, wonach ich die Arena wieder verlasse.

Macht es Sie nervös, in der Arena vor 20000 Personen aufzutreten?

Eigentlich nicht. Ich sehe es vielmehr als eine riesige Ehre an, die Thurgauer Fahne tragen zu dürfen – ich bin natürlich ein stolzer Thurgauer.

Am Montag ist der Thurgauer Tag. Haben Sie eine spezielle Aufgabe?

Ich werde mit der Thurgauer Apfelkönigin den Umzug der Thurgauer Delegation, der Winzer und wichtigsten Politiker anführen.

Müssen Sie oft für den Auftritt proben?

Wir haben sieben- oder achtmal in der Arena geprobt. Ansonsten unternehmen wir Fahnenträger etwas in kleineren Gruppen – Wasserskifahren auf dem See etwa oder wir besichtigen Weingüter.

Die Gewehrgriffgruppe aus Schönholzerswilen in Aktion. (Bild: Mario Testa)

Die Gewehrgriffgruppe aus Schönholzerswilen in Aktion. (Bild: Mario Testa)

Alte Kunst am Fête des Vignerons: «Wir sind schweizweit einzigartig»

Wie kommt es, dass die Gewehrgriffgruppe aus Schönholzerswilen am Fête des Vignerons auftritt?

Initiant der Gewehrgriffgruppe: Fredy Oettli (Bild: Mario Testa)

Initiant der Gewehrgriffgruppe: Fredy Oettli (Bild: Mario Testa)

Fredy Oettli: Aufgrund unserer vergangenen Auftritte, welche beim Publikum sehr gut angekommen sind, hat uns der Kanton Thurgau angefragt, am 5. August den Umzug am Fête des Vignerons mitzulaufen. Ich denke, besonders unser Auftritt an der Olma 2017 war ausschlaggebend – das Publikum war absolut begeistert.

Sind Sie nervös, vor so viel Publikum mit der Gewehrgriffgruppe aufzutreten?

Jetzt sind wir noch nicht nervös. Ich denke aber, das wird kurz vor dem Auftritt kommen. Besonders der Einmarsch in die Arena, vor 20000 Leuten wird bei einigen meiner 13 Gruppenmitglieder eine gewisse Nervosität auslösen. Aber nichtsdestotrotz: Am Fête des Vignerons dabei zu sein, ist für die Gewehrgriffgruppe eine grosse Ehre. Der Auftritt wird für uns ein einmaliges Erlebnis und für alle Zuschauer eine einzigartige Darbietung.

Was wird die Aufgabe der Gewehrgriffgruppe am Thurgauer Tag sein?

Wir laufen den 1,4 Kilometer langen Umzug in unseren Armee-Tenues der 50er-Jahre. Bei den Stopps werden wir natürlich den Gewehrgriff zeigen. Der Umzug startet um 17 Uhr und dauert etwa 45 Minuten. Um 18 Uhr wird Regierungsrat Jakob Stark eine Rede halten.

Üben Sie und Ihre Kollegen der Gewehrgriffgruppe fleissig für den Auftritt?

Da wir immer wieder an Anlässen wie etwa einem Geburtstag auftreten, üben wir regelmässig. Unsere Auftritte basieren zwar meistens auf Gestik, Mimik und Sprüchen, aber wir müssen den Zug natürlich trotzdem schulen: Der Marsch muss richtig sein, die Schrittfolge sauber und der Gewehrgriff muss natürlich sitzen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.