Weinfelden wählt das erste Stadtparlament - Portrait der Liste 9: CVP

Die christliche Volkspartei, Liste 9, engagiert sich für einen belebten Marktplatz und umweltverträgliches Bauen. Alle fünf Bisherigen treten zur Wiederwahl an.

Janine Bollhalder
Drucken
Teilen
Urs Brosi, Nicole van Rooijen-Rollier, Christian Kasper, Michael Wiesli, Philipp Portmann, Helmut Wiegisser, Erich Seeger, Karin Stäheli-Giger, Alexandra Beck, Nua Dodes, Stefan Feldmann, Peter Büchel-Berweger, Simon Wolfer, Fabian Spycher und Rita Capparelli. (Bild: PD)

Urs Brosi, Nicole van Rooijen-Rollier, Christian Kasper, Michael Wiesli, Philipp Portmann, Helmut Wiegisser, Erich Seeger, Karin Stäheli-Giger, Alexandra Beck, Nua Dodes, Stefan Feldmann, Peter Büchel-Berweger, Simon Wolfer, Fabian Spycher und Rita Capparelli. (Bild: PD)

Welches Ziel hat sich Ihre Partei für die Wahlen gesetzt?

Nicole van Rooijen-Rollier: Wir wollen die fünf Sitze unserer Mittepartei festigen und uns für ein lebenswertes Weinfelden einsetzten. Alle Bisherigen treten wieder an.

Zu welchen Themen möchten Sie sich in der kommenden Legislatur einbringen?

CVP Politikerin Nicole van Rooijen-Rollier (Bild: Andrea Stalder)

CVP Politikerin Nicole van Rooijen-Rollier (Bild: Andrea Stalder)

Wir werden uns auf allen Ebenen einbringen. Bauvorhaben und Verkehrsprojekte begleiten wir von Anfang an und haben dabei stets ein besonderes Augenmerk auf die Umweltverträglichkeit. Im Zentrum unseres Engagements liegt auch die Entwicklung des Weinfelder Bahnhofareals. Aber besonders beschäftigen wir uns mit der Belebung des Marktplatzes. Ein Beispiel dafür ist die von uns organisierte Vollmondbar.

In welchen Bereichen hat Weinfelden Nachholbedarf?

Das Thema «Wohnen» sollte diskutiert werden; familienfreundliche und altersgerechte Wohnungen in Zentrumsnähe sowie beruhigte Verkehrszonen sind ein Bedürfnis.

Wahlen am 31. März

Das Weinfelder Stadtparlament umfasst 30 Sitze. Am 31. März sind die Weinfelder Stimmbürger aufgerufen, die Legislative neu zu bestellen. Es kandidieren 155 Personen auf neun Listen. In diesen Tagen stellt sich jede Liste in einem Interview vor. Die Reihenfolge der vorgestellten Parteiportraits entspricht den Listennummern. Für die Christliche Volkspartei, Liste 9, beantwortet Wahlkampfleiterin Nicole van Rooijen -Rollier die Fragen. Dies ist das letzte Interview der Serie.

Haben Sie bei der Zusammenstellung Ihrer Liste die Verteilung Frau/Mann beachtet?

Leider haben wir keine ausgeglichene Verteilung erreicht. Dennoch treten wir mit 15 engagierten Kandidaten an, die aus unterschiedlichen Generationen sowie verschiedenen familiären und beruflichen Umfeldern stammen. Darunter auch eine bisherige Parlamentarierin und vier bisherige Parlamentarier.

Für welche Bevölkerungsgruppe setzten Sie sich ein?

Besonders am Herzen liegen uns die Familien, welche wir immer wieder ins Zentrum rücken. Wir engagieren uns aber auch für ein generationenverträgliches Zusammenleben. Ein ausgewogenes Miteinander der Generationen ist unverzichtbar dafür, dass Weinfelden auch in Zukunft ein attraktiver Wohn- und Arbeitsort bleibt.

Welchen Wert messen Sie der Klimapolitik zu?

Die Goldmedaille Weinfeldens im Minergie-Rating der Schweiz soll nicht nur als Belohnung, sondern auch als Ansporn und Verpflichtung verstanden werden, bei allen Neu- und Umbauten die bestmögliche Energiebilanz anzustreben. Die Gemeinde kann auch mit Velowegen dazu beitragen, dass der CO2-Ausstoss reduziert wird.

Kandidaten der CVP: Liste 9

Alexandra Beck, Leiterin Pflege und Betreuung Alterszentrum Weinfelden
Peter Büchel-Berweger, Architekt und Energieberater
Philipp Portmann, Inhaber Gisin-Sport AG
Michael Wiesli, Inhaber und Geschäftsführer Wiesli Holzbau AG
Simon Wolfer, Rechtsanwalt / Mediator und Kantonsrat
Rita Capparelli, Kaderassistentin, Lektorin und Familienfrau
Nua Dodes, Kundenberater
Stefan Feldmann, dipl. Sozialarbeiter
Nicole van Roojien-Rollier, Sachbearbeiterin und Vorstand CVP
Erich Seeger, Sekundarlehrer
Helmut Wiegisser, Technischer Kaufmann
Urs Brosi, Generalsekretär der Kath. Landeskirche Thurgau
Christian Kasper, Schreiner
Fabian Spycher, Inhaber und Geschäftsführer Spycher Consulting GmbH
Karin Stäheli-Giger, Primarlehrerin und Familienfrau