Weinfelden
Finanzielle Unterstützung über drei Jahre: Der Frauenverein spendet ans Familienzentrum

Wegen der Schliessungen aufgrund des Coronavirus geriet das Familienzentrum in finanziell schwierige Zeiten. Der Verein konnte jedoch auf viele Unterstützer zählen. Unter anderem auf den Weinfelder Frauenverein, der das Familienzentrum nun über einen längeren Zeitraum unterstützt.

Drucken
Teilen
Andrea Engeli, Betriebsleiterin Familienzentrum Region Weinfelden, Vreni Koch, Präsidentin Gemeinnütziger Frauenverein Weinfelden und Doris Brüschweiler, Präsidentin Familienzentrum Region Weinfelden.

Andrea Engeli, Betriebsleiterin Familienzentrum Region Weinfelden, Vreni Koch, Präsidentin Gemeinnütziger Frauenverein Weinfelden und Doris Brüschweiler, Präsidentin Familienzentrum Region Weinfelden.

Bild: PD

(red) Monatelang hatten die Massnahmen rund um Corona das Familienzentrum Region Weinfelden fest im Griff. Es musste zweimal schliessen und die Pläne wurden immer wieder komplett über den Haufen geworfen. Die finanzielle Unsicherheit machte dem Vorstand sehr zu schaffen, schreibt der Verein in einer Mitteilung. Umso glücklicher ist das Team des Familienzentrums, dass langsam etwas Normalität einkehrt und die Familien wieder ins Haus und in den Garten eingeladen werden können.

Dass die Zuversicht nie verloren ging, verdankt das Familienzentrum der grossen Welle der Solidarität, heisst es in der Mitteilung weiter. «Der WWF als Vermieterschaft hat den Mietzins für diese Zeit reduziert, langjährige Spender haben ihre Spendenbeiträge erhöht und neue Unterstützerinnen und Unterstützer sind dazugekommen.»

Eine ganz besondere Rolle spiele der gemeinnützige Frauenverein Weinfelden. Seit vielen Jahren stehen die beiden Vereine in Kontakt und das Familienzentrum durfte immer wieder Spenden aus den Einnahmen des gemeinnützigen Frauenvereins entgegennehmen. Beiderorts arbeiten unzählige ehrenamtliche Helferinnen und Helfer und leisten einen nicht mehr wegzudenkenden Beitrag an die Gemeinschaft der Region.

Aufgrund der ausserordentlichen Coronasituation hat die Präsidentin des gemeinnützigen Frauenvereins Weinfelden, Vreni Koch, mit ihrem Vorstandsteam beschlossen, das Familienzentrum mit einem grosszügigen Betrag von mehreren Tausen Franken pro Jahr zu unterstützen – und dies nicht nur einmalig, sondern über einen Zeitraum von drei Jahren hinweg. Diese Zusicherung sei für das Familienzentrum eine grosse Erleichterung, da so Planungssicherheit gewonnen werde und auch langfristigere Projekte an die Hand genommen werden können.

Aktuelle Nachrichten