Weinfelden
Erster Caritas Secondhand-Laden im Thurgau

In Weinfelden öffnet Mitte März der erste Secondhand-Land der Organisation Caritas. Der Laden an der Rathausstrasse soll dazu dienen, Menschen an der Armutsgrenze zu unterstützen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Caritas Thurgau eröffnet in der Weinfelder Innenstadt einen Secondhand-Laden.

Die Caritas Thurgau eröffnet in der Weinfelder Innenstadt einen Secondhand-Laden.

Bild: Mario Heller

(red) In der Schweiz werden derzeit acht Secondhandläden von verschiedenen Caritas Regionalstellen betrieben. Nun soll es auch im Thurgau einen geben. Die Caritas Thurgau hat sich entschieden, in Weinfelden einen Secondhandladen zu eröffnen. Vor allem die gute Lage in der Mitte des Kantons sowie die Anbindungen an den öffentlichen Verkehr hätten diesen Ausschlag gegeben, schreibt die Organisation in einer Mitteilung.

Der Verkauf von getragenen Kleidern liegt seit vielen Jahren im Trend, heisst es weiter. Die Nachhaltigkeit und das Sparen von Ressourcen wird bei einer breiten Bevölkerungsschicht stets wichtiger. Man habe seit Jahren regelmässig Anfragen von Menschen, die gute und schöne Kleider zu verschenken hätten. Ziel sei es mit diesem Angebot, vor allem Menschen, die um die Armutsgrenze leben, zu unterstützen. Ein weiterer wichtiger Punkt sei, dass der Secondhandladen eine erste, niederschwellige Anlaufstelle für Hilfesuchende ist.

Sinnvolle und regelmässige Strukturen

Es soll ausserdem ein Treffpunkt sein, bei dem sich Menschen verschiedener Gesellschaftsschichten treffen können und laufende Ausstellungen von Künstlern sollen ebenfalls Platz finden. Eine Flickstube könnte später noch dazu kommen. Das Angebot umfasst vorwiegend Damen- sowie Herrenbekleidung und Kleider für junge Erwachsene.

Als Angestellte kommen Freiwillige zum Zug, die etwa von Sozialhilfe leben oder ausgesteuert sind. Damit könne man einigen Menschen eine sinnvolle Aufgabe und regelmässige Strukturen bieten. Am 1. April beginnt der Umzug in die Rathausstrasse 32. Eröffnet wird der erste Caritas Secondhandladen am 17. April.