Interview

Weinfelden: «Beim Midnight Fun sind die Teilnehmer eines Tages selber Coaches»

Das Sport – und Integrationsprojekt findet dieses Jahr zum zwölften Mal statt. Es bietet den Jugendlichen zur Ausgangzeit ein sportliches und kostenloses Abendprogramm.

Sarina Kihm
Drucken
Teilen
Jugendliche üben die unterschiedlichsten Sportarten am Midnight Fun aus.

Jugendliche üben die unterschiedlichsten Sportarten am Midnight Fun aus.

(Bild: Reto Martin)

Wieso braucht es den
Midnight Fun?

Adem KujovicProjektleiter von Midnight Fun

Adem Kujovic
Projektleiter von Midnight Fun

(Bild: Sarina Kihm)

Adem Kujovic: Wir begeistern die Teenager zu sportlichen Aktivitäten. Sie dürfen aber auch einfach Musik hören, chillen und miteinander quatschen. Alles ist besser, als wenn sie draussen an öffentlichen Orten Zeit verbringen, wo ihnen Unfug in den Sinn kommen könnte.

Wie lange sind Sie bei Midnight Fun schon dabei?

Für mich ist es bereits die vierte Saison, in der ich als Projektleiter dabei bin. Vorher habe ich drei oder sogar vier Jahre als Teilnehmer mitgemacht und in der Thomas-Bornhauser-Halle jegliche Art von Ballsport gespielt.

Gab es seit dem Start im Jahr 2008 Veränderungen?

Es gilt nach wie vor das Motto Spiel, Spass und Sport. Das kommt bei den Jugendlichen immer gut an und muss deshalb nicht gross angepasst werden. Den Jugendlichen kann heute wie vor zwölf Jahren von Januar bis März eine Möglichkeit geboten werden, sich mit Freunden zu treffen. Natürlich können sich die 12 bis 18-Jährigen aber auch ausserhalb des Events treffen.

Wie viele Teilnehmer sind an einem Samstagabend dabei?

Es sind ungefähr 50 Jugendliche. Wobei die Buben deutlich mehr sind. Im Durchschnitt machen die Mädchen nur einen Viertel aus.

Beim Midnight Fun wird jeden Samstagabend im Winter Sport gemacht.

Beim Midnight Fun wird jeden Samstagabend im Winter Sport gemacht.

(Bild: Reto Martin)

Kommt es da auch zu Konflikten?

Die gibt es ab und zu, wie überall, auch beim Midnight Fun. Mit der Hilfe von unseren Coaches, die selbst Jugendliche sind, können die aber wieder gelöst werden. Die Coaches lernen an einer Weiterbildung, wie sie die Regeln erfolgreich durchsetzen.

Funktioniert das?

Das funktioniert sehr gut. Es motiviert die Teenager eines Tages selbst Coach zu werden und Verantwortung zu übernehmen. Dazu müssen sie sich an die Regeln halten. Midnight Fun ist erfolgreich, weil Jugendliche unter sich sein können. Es ist ein Projekt von Jugendlichen für Jugendliche.

Jugendliche lassen über Lautsprecher ihre gewünschte Musik laufen.

Jugendliche lassen über Lautsprecher ihre gewünschte Musik laufen.

(Bild: Reto Martin)

Hinweis

Midnight Fun findet jeden Samstag von 20 bis 23.30 Uhr bis am 28. März in der Thomas-Bornhauser-Turnhalle in Weinfelden statt.

Mehr zum Thema

Vom Teilnehmer zum Projektleiter

WEINFELDEN. Am Samstag fand in der alten Thomas-Bornhauser-Turnhalle in Weinfelden im Rahmen des «Midnight Fun» ein Sport- und Präventionsanlass für Jugendliche statt. Die «Midnight Trophy» war der erste Anlass unter Projektleiter Adem Kujovic.
Desirée Müller

Spass am «Midnight Fun»

WEINFELDEN. Was lange währt, wird endlich gut: Zumindest der Auftakt zu der Reihe «Midnight Fun» übertraf die Erwartungen der Organisatoren bei weitem, kamen doch über 50 Jugendliche.
Christof Lampart