Verkehr
Der Mittelstreifen sorgt für ein schöneres und ruhigeres Zentrum

Kanton und Gemeinde sanieren und werten die Tägerwiler Hauptstrasse auf. Die Bauarbeiten gehen am 1. März los.

Merken
Drucken
Teilen
Die Tägerwiler Hauptstrasse mit Blick Richtung Triboltingen.

Die Tägerwiler Hauptstrasse mit Blick Richtung Triboltingen.

(Bild: Donato Caspari - 2.12.2019)

(red) Tägerwilen bekommt eine neue Hauptstrasse, nun auch im Teilbereich zwischen der Lindenstrasse und dem Hertlerkreisel. Alle Planungsvorbereitungen wie Projektierung, Planauflage, Landerwerb, Kreditgenehmigung, Submission und Arbeitsvergabe seien abgeschlossen, teilt das kantonale Tiefbauamt mit. Damit seien die Voraussetzungen gegeben, dass die mit den Bauarbeiten beauftragte Firma ab Montag, 1. März, mit den Bauausführungen beginnen könne.

Auch Tägerwilen setzt auf die Mittelzone

Das Projekt umfasst die Sanierung mit Belagsersatz sowie eine Aufwertung der Strasse. Mehr Qualität sollen vor allem die neue Mittelzone und die Schutzinseln bringen. Die Erneuerung der Werkleitungen in diesem Abschnitt wurden bis Ende 2020 abgeschlossen. Jetzt gelte es diesen Abschnitt im Zentrum von Tägerwilen noch zu sanieren beziehungsweise neu zu gestalten. Das Projekt kostet rund 2,5 Millionen Franken.

Die Strassenentwässerung, die öffentliche Beleuchtung sowie sämtliche Ein- und Ausfahrten, Einlenker und so weiter werden den neuen Gegebenheiten angepasst. Im Zuge der Strassenbauarbeiten wird auch der Bachdurchlass Allmendbach, im Rahmen einer ordentlichen Unterhaltsmassnahme, saniert und neu abgedichtet. Zudem wird die Bachsohle lokal wieder instand gestellt.

Um die Beeinträchtigungen für Verkehr und Anwohner während der Bauzeit möglichst kurz zu halten, werden die Bauarbeiten mit einem Einbahnregime ausgeführt. Dies erhöht gemäss Kanton die Flexibilität für die Ausführung. In Richtung Kreuzlingen werden die Verkehrsteilnehmer via Konstanzerstrasse umgeleitet. Die Lichtsignalanlage im Zentrum für die Fussgänger bleibt weiterhin in Betrieb. In einer ersten Bauphase wird die nördliche Strassenhälfte erstellt. Im Anschluss wird auf die südliche Hälfte umgestellt.

Totalsperrung vor den Sommerferien

Für den Einbau der Deckschicht, welche im Anschluss an die Rohbauarbeiten beziehungsweise spätestens während der Schulsommerferien erfolgt, muss der gesamte Streckenabschnitt vorübergehend kurzfristig gesperrt werden. Der Zugang zu den einzelnen Liegenschaften ist während der Rohbauarbeiten nach Möglichkeit gewährleistet. Während der Deckbelagsarbeiten kurzfristig nicht.

Der Busbetrieb wird in Richtung West aufrechterhalten. In Richtung Ost werden die Haltestellen im Innerortsbereich nicht angefahren. Die Benutzer der öffentlichen Verkehrsmittel müssen hier einen kurzen zeitlichen Mehraufwand in Kauf nehmen. Das heisst, bei den entsprechenden Haltestellen Nord zusteigen und via Konstanzerstrasse – Arastrasse in Richtung Kreuzlingen fahren.

Für die Ausführung der gesamten Arbeiten wird bei guter Witterung mit einer Bauzeit von Anfang März bis Mitte August 2021 gerechnet. Die Deckbelags- und Fertigstellungsarbeiten erfolgen, während der Schulsommerferien 2021.