Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Verfrühtes Weihnachtsgeschenk für 800'000 Franken

Am Mittwoch durften die Amriswiler Feuerwehrleute zwei neue Fahrzeuge in ihrem Fuhrpark bestaunen. Prunkstück ist zweifelsohne das Rüstlöschfahrzeug, durch welches die Steuerzahler sogar noch viel Geld sparen.
Manuel Nagel
Die Feuerwehrleute bestaunen ihr Rüstlöschfahrzeug, das am Montag geliefert wurde. (Bild: Manuel Nagel)

Die Feuerwehrleute bestaunen ihr Rüstlöschfahrzeug, das am Montag geliefert wurde. (Bild: Manuel Nagel)

Ein Prosit auf die neuste Anschaffung der Feuerwehr Amriswil. (Bild Manuel Nagel)

Ein Prosit auf die neuste Anschaffung der Feuerwehr Amriswil. (Bild Manuel Nagel)

Es brannte an diesem Mittwochabend nur das Feuer des Grills, auf dem die Würste brutzelten. Und das Einzige, was gelöscht werden musste, war der Durst. Der eine oder die andere der zahlreichen Feuerwehrleute und -sympathisanten stiessen an diesem Freudentag auch mit einem kleinen Feierabendbierchen an.

Ein Blick ins Innere des neuenRüstlöschfahrzeugs, wo die Feuerwehrleute Platz nehmen, wenn sie zu einem Einsatz fahren. (Bild: Manuel Nagel)

Ein Blick ins Innere des neuen
Rüstlöschfahrzeugs, wo die Feuerwehrleute Platz nehmen, wenn sie zu einem Einsatz fahren. (Bild: Manuel Nagel)

Für einmal herrschte zwar reger Betrieb im Feuerwehrzentrum an der Kreuzlingerstrasse, aber niemand musste zu einem Einsatz, obwohl das neuste Fahrzeug im Fuhrpark mit eingeschaltetem Blaulicht in der grossen Halle stand. Doch was noch mehr leuchtete als das Blaulicht, das waren die Augen derer, die es schon bald für ihre Einsätze benutzen können.

Neuer Fahrzeugtyp für die Amriswiler Feuerwehr

(Bild: Manuel Nagel)

(Bild: Manuel Nagel)

Bereits 36 Jahre alt war das Tanklöschfahrzeug (TLF) von Saurer, welches jedoch immer noch seine Dienste tat. Doch eigentlich ersetze man ein Fahrzeug nach 25 Jahren, erklärt Andreas Bösch. Genau 25 Jahre alt ist nun das Rüstfahrzeug der Amriswiler, weshalb sich das Kommando um die Anschaffung neuer Fahrzeuge gekümmert hatte. Evaluiert wurde schliesslich ein einziger Lastwagen, welcher zwei Fahrzeuge vereint.

Selbst bei all der Technik gehören Axt und Hammer immer noch dazu. (Bild: Manuel Nagel)

Selbst bei all der Technik gehören Axt und Hammer immer noch dazu. (Bild: Manuel Nagel)

Mit einem kleinen, internen Anlass feierte die Feuerwehr Amriswil die Ankunft ihres neuen Rüstlöschfahrzeugs (RLF). Es ist ein ganz neuer Fahrzeugtyp für die Amriswiler. Ein Rüstlöschfahrzeug ist gleichzeitig ein TLF, welches in der Brandbekämpfung eingesetzt wird, und ein Rüstwagen für technische Einsätze wie bei der Strassenrettung.

In der Fahrerkabine des RLF hat es einen grossen Bildschirm. (Bild: Manuel Nagel)

In der Fahrerkabine des RLF hat es einen grossen Bildschirm. (Bild: Manuel Nagel)

In Österreich ist diese Kombination weit verbreitet, doch in der Schweiz gehört die Feuerwehr Amriswil mit dieser Anschaffung zu den Pionieren. «Dabei hat so ein RLF eigentlich nur Vorteile», sagt Kommandant Andreas Bösch und zählt auf: Der Ausbildungsaufwand sei geringer, als wenn seine Leute auf zwei Lastwagen geschult werden müssten. Auch benötige er so nur noch einen Lastwagenfahrer, von denen auch nicht immer so viele verfügbar seien.

Einsparung von über einer Viertelmillion Franken

Das Rüstlöschfahrzeug (links) und der Logistik-Lieferwagen (rechts) kosten zusammen rund 800'000 Franken. (Bild: Manuel Nagel)

Das Rüstlöschfahrzeug (links) und der Logistik-Lieferwagen (rechts) kosten zusammen rund 800'000 Franken. (Bild: Manuel Nagel)

Aus zwei Lastwagen wurde also einer, ergänzt mit einem kleinen Lieferwagen für die Logistik. Möglich war dies, weil die ganze Löschtechnik heutzutage viel weniger Platz braucht als im TLF, welches die Feuerwehr Amriswil vor zwölf Jahren angeschafft hatte, verrät Bösch. Und beide Fahrzeuge seien mit 800'000 Franken zusammen günstiger, als das TLF von 2006 gekostet hatte.

Alles ist an seinem Ort im neuen Rüstlöschfahrzeug, welches viel Platz für zusätzliches Material bietet. (Bild: Manuel Nagel)

Alles ist an seinem Ort im neuen Rüstlöschfahrzeug, welches viel Platz für zusätzliches Material bietet. (Bild: Manuel Nagel)

Die Kombination von Rüstlöschfahrzeug und Logistikwagen sei aber auch viel günstiger, als wenn man die beiden alten Lastwagen eins zu eins ersetzt hätte, sagt Bösch. Ein Tanklöschfahrzeug koste etwa 650'000 und ein Rüstfahrzeug ungefähr 450'000 Franken. Die innovative Entscheidung des Amriswiler Kommandos sparte so für den Steuerzahler über eine Viertelmillion Franken ein.

Einsatzbereit ist das neue RLF ab Anfang Februar, wenn die Schulungen auf ihm fertig sind.

Hinweis
www.feuerwehr-amriswil.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.