Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Uttwil: Feuer in Mehrfamilienhaus war keine Brandstiftung

Am Freitag, 9. Juli, brach in einem Dachstock eines Mehrfamilienhauses in Uttwil ein Feuer aus. Der Brandermittlungsdienst der Kapo Thurgau führt zurzeit weitere Ermittlungen durch.
Valentina Thurnherr
Um den Grossbrand zu löschen rückten 120 Feuerwehrleute aus. (Bild: BRK News)

Um den Grossbrand zu löschen rückten 120 Feuerwehrleute aus. (Bild: BRK News)

Die genaue Ursache des Grossbrandes in einem Mehrfamilienhaus am Freitag, 9. Juli, ist nach wie vor unklar. Laut der Staatsanwaltschaft Thurgau liegen keine Hinweise auf Brandstiftung vor. Des Weiteren werden zurzeit Ermittlungen zur Brandursache durch den Brandermittlungsdienst der Kapo Thurgau im Indizien- und Eliminationsverfahren durchgeführt.

Im Dachstock des Gebäudes brach am frühen Freitagmorgen ein Feuer aus. Insgesamt waren 120 Feuerwehrleute aus Uttwil, Amriswil, Romanshorn und Arbon ausgerückt. Gemäss ersten Erkenntnissen der Polizei beläuft sich der Schaden auf mehrere 100000 Franken. Verletzt wurde beim Unglück niemand. Das Gebäude wurde zum Zeitpunkt des Feuers umgebaut, weshalb sich keine Personen im Inneren befanden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.