Umzug
Das Restaurant Felsenburg in Weinfelden ist jetzt auch eine Weinhandlung

Loretta Giacopuzzi zügelt mit ihrem Geschäft «Wein & Mehr» 50 Meter die Frauenfelderstrasse weiter. Mit Severo Marchionne betreibt sie nun ihren Wein- und Spirituosenhandel in einer Gaststube.

Mario Testa
Merken
Drucken
Teilen
Loretta Giacopuzzi und Severo Marchionne im Weinkeller der Felsenburg, wo sie ihre edlen Tropfen lagern.

Loretta Giacopuzzi und Severo Marchionne im Weinkeller der Felsenburg, wo sie ihre edlen Tropfen lagern.

Bild: Mario Testa

Fast zehn Jahre lang hat Hans Schätti an der Frauenfelderstrasse 9 sein Geschäft «Wein & Mehr» geführt und aufgebaut. Er hat dort Weine, Spirituosen und italienische Spezialitäten verkauft. Vor einem Jahr hat seine Frau Loretta Giacopuzzi das Geschäft übernommen und nun hat sie den Standort verlassen und ist ein paar Häuser weiter die Frauenfelderstrasse hinunter gezügelt, in das Restaurant Felsenburg.

«Bernadette Wirth hat mich angefragt, ob ich Interesse hätte, mit meinem Geschäft bei ihr in der Gaststube einzuziehen», sagt Giacopuzzi.

«Ich fand das eine sehr gute Gelegenheit, auch um mein Geschäft neu aufzustellen. Und so habe ich gerne zugesagt.»

Sie habe das Gefühl, in der «Felsenburg» am richtigen Ort angekommen zu sein. Ihr Mann habe sich aus dem Geschäftsleben zurückgezogen, und so sei der Moment für etwas Neues für sie sehr passend gewesen. Mit Severo Marchionne hat Giacopuzzi auch einen neuen Geschäftspartner ins Boot geholt und aus «Wein & Mehr» eine GmbH gemacht.

Vom DJ-Pult zur Weintheke

Als Severo Marchionne Loretta Giacopuzzi beim Dreh des Wanderfilms «Chumm mit» kennen gelernt hat, habe er schnell gemerkt, dass sie dieselbe Wellenlänge hätten. Deshalb sei er gerne bei ihr ins Geschäft eingestiegen, sagt der Musikredaktor von Radio Swiss Pop, der in der Nähe von Schaffhausen wohnt. «Das Ambiente in der Felsenburg ist toll», sagt er.

«Meine Grosseltern stammen aus den Abruzzen. Sie haben Öl, Wein und Tabak selber hergestellt. Das hat mich geprägt und deshalb hatte ich auch immer den Wunsch, mit diesen Genussmitteln zu arbeiten.»

Jeweils von Mittwoch bis Freitag ab 14 Uhr ist «Wein & Mehr» nun geöffnet. «Dann betreiben wir auch das Restaurant – also im kleinen Rahmen wie ein Bistro, nicht mit warmer Küche. Und natürlich erst, wenn es auch wieder erlaubt ist», sagt Loretta Giacopuzzi. Ab 17 Uhr übernimmt dann jeweils Bernadette Wirth die Gaststube und um 18.30 Uhr schliesst die Weinhandlung. Ab dann ist die «Felsenburg» wieder ganz ein Restaurant. Am Samstag hat «Wein & Mehr» von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Einige Weine aus dem Verkauf können im Restaurant auch degustiert werden.

Beim Betreten der Gaststube in der «Felsenburg» präsentiert sich den Gästen nun das Angebot an Weinen und Spirituosen von «Wein & Mehr».

Beim Betreten der Gaststube in der «Felsenburg» präsentiert sich den Gästen nun das Angebot an Weinen und Spirituosen von «Wein & Mehr».

Bild: Mario Testa

Im «Wein & Mehr» gibt es einige der lokal produzierten Weine vom Ottenberg zu kaufen. «Das ist auch im Sinne der Besitzer der ‹Felsenburg›», sagt Giacopuzzi. Dazu verkauft sie diverse italienische und französische Weine sowie Spirituosen und italienische Spezialitäten.