Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Tanzen zwischen den Tannen an der Märwiler Wildsauparty

Am Samstagabend feierten 900 Besucher an der Wildsauparty des Turnvereins Märwil.
Christoph Heer
Die siebte Ausgabe der Wildsauparty zog viele Gäste an. (Bild: Christoph Heer)

Die siebte Ausgabe der Wildsauparty zog viele Gäste an. (Bild: Christoph Heer)

Es ist der Spruch des Wochenendes: «Wir werden hier ganz bestimmt die Sau rauslassen. Der Name wird Programm sein», ist sich Corinne Wacker, die bekannte Radiomoderatorin und DJane sicher. Zum ersten Mal war sie vom Organisationskomitee der Wildsauparty angefragt worden. Lange hatte sie nicht überlegen müssen. «Ich habe von Beginn an gespürt, dass hier alle mit viel Herzblut dahinter stehen», sagt Corinne Wacker, kurz vor ihrem ersten Set. Vor ihr hat bereits DJ Chäser für tolle Stimmung gesorgt und die Helfer an den Bars und im Zelt hatten schon früh alle Hände voll zu tun. Die Wildsauparty ist noch eines der wenigen – früher ungemein beliebten – Waldfester. Es ist ein Open Air und doch irgendwie geschützt, inmitten von hohen Tannen. Hier wird gefeiert, bis die Wildsau kommt und es werden Gemeinschaften gepflegt.

Einmal im Jahr in Märwil

OK-Präsident Aaron Milz sagt: «Unser Publikum ist buntgemischt und setzt sich aus Einheimischen und Auswärtigen zusammen.» Manche kämen nur ein einziges Mal im Jahr nach Märwil, eben zur einzigartigen Wildsauparty. Im vergangenen Jahr hat man nicht unwesentliche Änderungen im Line-up vorgenommen. Terminlich hat man die Party vom August in den Juli vorverschoben und auch die Premiere der Fiirobig-Bar hat 2018 eingeschlagen. Keine Lärmklagen zu befüchten «Ab Mittwoch hatten wir jeden Abend geöffnet und stets sind 100 Besucher zum Feierabendbier gekommen», sagt Aaron Milz. Ein äusserst positiver Aspekt ist und bleibt die Tatsache, dass die Wildsauparty nicht mit Lärmklagen zu rechnen hat. Zu weit sind die nächsten Nachbarn entfernt. Die Organisatoren und ihre 100 Helfer blicken auf ein gelungenes Fest zurück.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.