Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Tägerwiler Turner begeistern in der Bürgerhalle

Die rund 200 Beteiligten lieferten an der Abendunterhaltung am Samstag eine kurzweilige und beeindruckende Show ab.
Isabelle Merk
Nicht nur die turnerischen Leistungen sind super. Auch die Kostüme gefallen. (Bild: Donato Caspari)

Nicht nur die turnerischen Leistungen sind super. Auch die Kostüme gefallen. (Bild: Donato Caspari)

«Bereits eine gute halbe Stunde nach Türöffnung waren alle Sitzplätze vergeben», freut sich Carolin Lussi vom 17-köpfigen Organisationskomitee. Dementsprechend war auch die Stimmung in der Halle bereits vor Beginn der Unterhaltung ausgelassen und erwartungsfreudig. Seit den Sommerferien wurde in den jeweiligen Gruppen ein bis zwei Stunden wöchentlich für den Anlass trainiert. Der Auftakt der Show lag ganz in den Händen der kleinsten Turner. Die Darbietungen von den Muki- und Kitu Gruppen gingen ans Herz.

Die anfänglichen technischen Probleme mit der Musik wurden auf der Bühne charmant überbrückt und das Publikum trug seines dazu bei, indem es die Kleinsten mit Klatschen weiter anfeuerte. Wie der OK-Präsident Walter Eichenberger bereits vor Beginn der Darbietungen meinte, als er zum Verlauf der Vorbereitungen befragt wurde: «Kleine Pannen gehören dazu, unabhängig davon, wie gut man vorbereitet ist.» Und in diesem Fall liessen gerade diese kleinen Unperfektheiten das Publikum noch mehr mit den Turnern mitfiebern. So entstand eine ganz besondere Stimmung im Saal.

Die Girls haben den Groove im Blut. (Bild: Donato Caspari)

Die Girls haben den Groove im Blut. (Bild: Donato Caspari)

Die Mischung macht den Abend spannend

Das Geräte Turn Team Tägerwilen vermochte es mit seiner Choreographie unter dem Motto «Get up, stand up» eine eindrückliche Mischung aus Gymnastik und Akrobatik darzubieten. Die jungen Frauen überzeugten mit einer Leichtigkeit und einer tollen Musikauswahl, die das Publikum zu den ersten Zugabe-Rufen des Abends veranlassten. Während man bei den Turnerinnen schon dachte, jeder Zentimeter der Bühne sei genutzt worden, so wurde es bei den Geräte Jungs mit dem Motto «Bodybuilding» und der gemischten Aktiven Gruppe mit «Herzrasen» dann richtig eng auf der Bühne und bei den dargebotenen Übungen stockte dem Zuschauer mehr als einmal der Atmen. Ob junger Turnfloh oder erfahrener Turner: es war die Mischung der Darbietungen, sowie auch die kleinen humorvollen Einlagen zwischen den einzelnen Nummern, welche die Turnunterhaltung wiederum zu einem ausgewogenen, spannenden und mitunter auch witzigen Anlass machten. So erstaunt es dann nicht, dass aus dem altersmässig durchmischten Publikum Stimmen verlauten liessen: «absolut originelle Show» und «beeindruckende Leistung der Turner».

Wer vom Turnfieber noch infiziert werden möchte, hat am kommenden Samstag, 17. November, nochmals die Möglichkeit dazu. Es empfiehlt sich, früh vor Ort zu sein.

Auch die Kleinen haben ihren grossen Auftritt. (Bild: Donato Caspari)

Auch die Kleinen haben ihren grossen Auftritt. (Bild: Donato Caspari)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.