Swiss League
Fünfter Ausländer nötig? Der HC Thurgau streckt seine Fühler schon über den grossen Teich

Nach Derek Hulak, Darcy Murphy, Brandon Hagel und T.J. Brennan könnte in dieser Saison bald ein weiterer Ausländer zum HC Thurgau stossen. Die Ostschweizer müssen auch im Heimspiel vom Mittwoch gegen den HC Ajoie ohne den Kanadier Derek Hulak auskommen. Und es gibt berechtigte Zweifel, dass der Stürmer bis Saisonende nochmals zu seiner Höchstform zurückfindet.

Matthias Hafen
Merken
Drucken
Teilen

Exklusiv für Abonnenten

Grosser Pechvogel: Der Kanadier Derek Hulak wollte beim HC Thurgau eine zweite Karriere starten, stattdessen fing er sich eine folgenschwere Hirnerschütterung ein.

Grosser Pechvogel: Der Kanadier Derek Hulak wollte beim HC Thurgau eine zweite Karriere starten, stattdessen fing er sich eine folgenschwere Hirnerschütterung ein.

Bild: Mario Gaccioli (Weinfelden, 9. Januar 2021)

Für das Heimspiel vom Mittwoch um 19.45 Uhr gegen Ajoie gibt es für den HC Thurgau zunächst positive Nachrichten. Joel Scheidegger (fehlte zuletzt wegen Prüfungen) und wohl auch der genesene Routinier David Wildhaber werden in die Aufstellung zurückkehren. Damit entspannt sich die Lage zumindest in der dünn besetzten Defensive ein wenig. Voraussichtlich sieben Spieler werden HCT-Coach Stephan Mair im Heimspiel gegen die Jurassier dennoch fehlen. Davon bereitet eine Personalie dem Swiss-League-Klub aus Weinfelden besonders Sorge: Derek Hulak.