Stöbern ist im Erler Geschenkladen erwünscht

Tamara Keller und Sybille Löffel führen in Erlen ein Geschäft der besonderen Art.

Hannelore Bruderer
Drucken
Teilen
Tamara Keller und Sybille Löffel vor ihrem Ladenhäuschen in Erlen.

Tamara Keller und Sybille Löffel vor ihrem Ladenhäuschen in Erlen.

Bild: Hannelore Bruderer

Seit Mai 2019 steht an der Poststrasse 9 ein schmuckes, weisses Gartenhäuschen. Angeschrieben ist es mit «chli und einzigartig». Hinter den Türen werden Geschenke, Accessoires und Dekorationsgegenstände angeboten – alles von Hand individuell gefertigt.

Tamara Keller und Sybille Löffel sind die Inhaberinnen des Geschenkladens. Gut zwei Jahre haben sie ihren Marktauftritt geplant, bis sie den Laden eröffnen konnten. «Wir ergänzen uns gut. Jede macht ihr Ding und einiges machen wir auch gemeinsam», sagen sie. Der Verkauf erfolgt in Selbstbedienung, den fälligen Betrag legt man in die Kasse im Laden.

Zwei Frauen mit kreativer Ader

«Wir haben festgestellt, dass sich viele nicht getrauen, einfach einmal einen Blick in unser Lädeli zu werfen, dabei ist Stöbern bei uns ausdrücklich erwünscht», sagen die beiden Frauen.

Kreativität hat bei den beiden Familienfrauen einen hohen Stellenwert. Tamara Keller, die für alles zuständig ist, was mit Nähen zu tun hat, arbeitet gerne am Vormittag, wenn ihre Kinder in der Schule und im Kindergarten sind.

Sybille Löffel nutzt die Abendstunden zum Basteln, wenn die Kinder bereits im Bett sind. «Beim Basteln und Werken kann ich mich bestens entspannen. Ich habe schon als Kind mit meiner Grossmutter gerne gebastelt», erzählt sie. Meist hat die 37-Jährige mehr Ideen, als sie umsetzen kann.

Eine Vielfalt an Materialien

Das ist bei Tamara Keller nicht anders. Die 35-Jährige ist gelernte Innendekorationsnäherin. Kein Wunder, ist bei den von ihr genähten Gegenstände jeder Stich genau am richtigen Ort. «Das Nähen ist das eine», sagt sie und lacht. «Ob ein Projekt am Ende gelingt, beginnt aber schon mit dem Zuschnitt, denn der muss bereits perfekt sein.»

Papier, Holz, Metall, Beton – bei Materialien kennt Sybille Löffel keine Berührungsängste. Im Moment ist Glas angesagt. Einen Überblick über das Sortiment findet man im Internet unter www.chliundeinzigartig.ch. Wer trotz des grossen Angebotes nicht das Passende findet, wendet sich am besten direkt an die beiden Ladenbesitzerinnen.