Startschuss für den Neubau des Hort Tannegg: Es entsteht neuer Raum für die Kreuzlinger Kinder

Am Freitag fand der Spatenstich in Kurzrickenbach statt. Wenn der Zeitplan eingehalten werden kann, können die Kreuzlinger Hortkinder im Frühling 2021 die neuen Räumlichkeiten beziehen.

Drucken
Teilen
Freude beim Spatenstich: Seraina Perini, Schulpräsidentin, Sebastian Schaad, Schulleitung Seetal, Heidi Stoffel, Architektin, Urs Oberhänsli, Bauleitung, Karin Helbling, Tagesbetreuung, Nicola Maimone, Leiter Liegenschaften der Schule Kreuzlingen und der Vertreter der Bauunternehmung Tschannen

Freude beim Spatenstich: Seraina Perini, Schulpräsidentin, Sebastian Schaad, Schulleitung Seetal, Heidi Stoffel, Architektin, Urs Oberhänsli, Bauleitung, Karin Helbling, Tagesbetreuung, Nicola Maimone, Leiter Liegenschaften der Schule Kreuzlingen und der Vertreter der Bauunternehmung Tschannen

(Bild: pd)

(red) Im Frühling 2019 hatten die Stimmbürger mit grosser Mehrheit dem Hortneubau Tannegg zugestimmt und einen Kredit von 3,1 Millionen Franken bewilligt. Der Souverän ermöglichte somit, dass die Primarschule Kreuzlingen mit dem Architekturbüro Stoffel Schneider die Planung und Umsetzung in Angriff nehmen konnte.

Am Freitag war es soweit, dass sich eine Delegation für den Spatenstich auf der Baustelle treffen konnte. Auf Grund der Covid-19 Krise wurde auf einen feierlichen Spatenstich im grösseren Kreis verzichtet.

Um mit den Bauarbeiten vor Ort zu beginnen, musste vorgängig ein Provisorium in nächster Nähe für die Hortkinder gefunden werden. Das alte Hortgebäude musste abgerissen werden. Um die naturnahe Umgebung möglichst zu erhalten, wird der Baumbestand gemäss Planung, wenn möglich, bestehen bleiben.

Wenn der Zeitplan eingehalten werden kann, können die Kreuzlinger Hortkinder im Frühling 2021 die neuen Räumlichkeiten beziehen. Darauf freuen sich, nebst der Leitung Tagesbetreuung, Karin Helbling und den Mitarbeitenden ganz besonders die Kinder.