Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Märstetten: Startrampe bringt mehr Schwung am Rutsch&Flutsch

Der Verein «Vollgas 8560» organisiert am 11. und 12. August zum zweiten Mal ihren grossen Wasserrutschen-Spass für die ganze Familie. Gegenüber der Premiere vor einem Jahr haben die Vereinsmitglieder einige Anpassungen vorgenommen.
Mario Testa
Die Rutscher bewältigen die über 100 Meter lange Bahn mit und ohne Schwimmring. (Bild: Andrea Stalder, August 2017)

Die Rutscher bewältigen die über 100 Meter lange Bahn mit und ohne Schwimmring. (Bild: Andrea Stalder, August 2017)

«Nass wirsch sowieso!» Unter diesem Motto steht der grosse Plauschevent «Rutsch&Flutsch». Deshalb führt der organisierende Verein «Vollgas 8560» am 11. und 12. August das grosse Rutschen im Evenhüsli auch bei jedem Wetter durch. «Das Wetter wirkt sich natürlich auf die Besucherzahlen aus, das haben wir bei der Premiere vergangenes Jahr gesehen», sagt Vereinspräsident Luzian Schmid. «Am Samstag war das Wetter durchzogen und es kamen nicht ganz so viele Leute. Am Sonntag bei strahlendem Sonnenschein kamen dafür umso mehr Rutscher vorbei.»

Als absoluten Erfolg werteten die Vereinsmitglieder ihre letztjährige Premiere. Gegen 1000 Personen rutschten an den beiden Tagen auf den beiden bewässerten, orangen Bahnen den Hang hinunter. Dazu kamen noch einmal so viele Zuschauer. Der Entscheid zur Fortsetzung des Events sei daher sofort gefällt worden. «Wir ziehen das <Rutsch&Flutsch> gerne weiter. Die Bahnen haben wir ja mit dem Verein auch gekauft und wollen sie auch weiter nützen», sagt Schmid. Bei gutem Wetter rechnet er mit bis zu 1500 Rutschern dieses Jahr.

Diverse Verbesserungen versprechen mehr Tempo

Aufgrund der Erfahrungen aus dem Vorjahr nehmen die Vereinsmitglieder für die Durchführung 2.0 einige Anpassungen vor. «Wir haben festgestellt, dass gerade Kinder aufgrund ihres Gewichts gegen Ende der Bahnen nicht mehr genug Schwung hatten und nicht bis ins Zielbassin rutschen konnten. Deshalb bauen wir dieses Jahr eine Startrampe.» Dank der viereinhalb Meter hohen Rampe sollten dann auch leichte Rutscher mit und ohne Schwimmring bis ins Ziel rutschen können, ohne im Startbereich rennen zu müssen.

«Auch die Bahn selbst haben wir optimiert. Die Luftverteilung auf der Rutschfläche war nicht ideal und es bildeten sich Kissen vor den Rutschern, die diese gebremst haben. Das wollen wir nun ausmerzen, sodass schneller gerutscht werden kann», sagt Schmid. Trotz der beiden Massnahmen für mehr Tempo, Jung und Alt sollen weiterhin gefahrlos rutschen können. «Es bleibt ein Anlass für die ganze Familie, darauf achten wir sehr.»

Rahmenprogramm mit Kinderbetreuung

Im Zielgelände gibt es eine Festwirtschaft. Im Zelt sorgen an beiden Tagen regionale Bands und DJs für musikalische Unterhaltung. Neu gibt es dieses Jahr eine Kinderbetreuung. Dazu haben die Organisatoren die Kita Biberburg ins Boot geholt. Am Sonntagmorgen um 10 Uhr führt die evangelische Kirchgemeinde einen Familiengottesdienst im Festzelt durch. Gerutscht werden kann am Samstag von 11 Uhr bis nach Mitternacht, am Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Rutsch-Tickets gibt es ab fünf Franken.

Aufgrund des Regens und des vielen Wassers, das die beiden, je rund 110 Meter langen Bahnen runter floss, schwappte das Zielbecken bei der Premiere über und es bildete sich ein Matsch im Zielbereich. Auch dieses Problem wollen die Vereinsmitglieder dieses Jahr lösen und gleichzeitig den Wasserverbrauch senken. «Wir installieren eine grössere Pumpe im Zielbecken, die das Wasser wieder hoch zum Start pumpt. So schaffen wir einen geschlossenen Kreislauf und brauchen nicht mehr so viel Wasser.»

Am «Rutsch&Flutsch 2.0» vom 11. und 12. August werden rund 50 Helfer im Einsatz stehen. Organisiert wird der Anlass vom fünfköpfigen OK des Vereins «Vollgas 8560».

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.