Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Stadtpräsidium Arbon: Die Parteien wollen einen Gegenkandidaten zu Dominik Diezi

Sie suchen aber anders als 2012 nicht gemeinsam nach weiteren Bewerbern für die Wahl im nächsten Februar.
Markus Schoch
Dominik Diezi soll nicht der einzige Kandidat fürs Stadtpräsidium bleiben. (Bild: Donato Caspari)

Dominik Diezi soll nicht der einzige Kandidat fürs Stadtpräsidium bleiben. (Bild: Donato Caspari)

Am letzten Samstag haben sich Vertreter von CVP, EVP, FDP, Grüne, SP, SVP und XMV an einem Treffen einstimmig dafür ausgesprochen, dass es von Vorteile wäre, wenn die Wähler am 10. Februar des nächsten Jahres eine Auswahl hätten. Sprich Dominik Diezi von der CVP nicht der einzige Kandidat bleibt. «Die Interpartei wünscht sich einen echten Wahlkampf ums Stadtpräsidium», heisst es in einer Mitteilung.

Findungskommission findet keine Mehrheit

Die Parteien wollen sich aber nicht gemeinsam auf die Suche nach weiteren Bewerbern um das Amt machen, wie sie es 2012 nach dem Rücktritt von Martin Klöti gemacht hatten, der nach St. Gallen in die Kantonsregierung wechselte. «Eine Findungskommission fand in der aktuellen Situation keine Mehrheit», schreibt Interpartei-Präsident Roman Buff. Einzelne Parteivertreter distanzierten sich im Vorfeld der Gespräche bereits von einem solchen Vorgehen, nachdem Diezi anfang letzter Woche offiziell sein Interesse angemeldet hatte. Für allfällige Kandidaten sind die Orts-Parteien direkte Ansprechpartner oder auch der Präsident der Interpartei.

SVP im Gespräch mit Kandidaten

Bekannt ist, dass die SVP mit möglichen Kandidaten im Gespräch ist. Auch die SP wollte letzte Woche nicht kategorisch ausschliessen, dass sie jemanden aus den eigenen Reihen ins Rennen schickt. Im Moment will sich aber keiner der Parteipräsidenten mehr in dieser Sache äussern. Sie haben die Medien ausdrücklich gebeten, derzeit keinen Kontakt mit ihnen aufzunehmen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.